Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65459

Künstlergespräch im MUSEUM RITTER am Samstag, 13.09.2008

(lifePR) (Waldenbuch, ) Die aktuellen Ausstellungen im MUSEUM RITTER gehen ihrem Ende entgegen.Rund 18.000 Kunstinteressierte haben sich die Sammlungspräsentation "Bildertausch 3" und die Retrospektive "Werner Bauer - Deklinationen des Lichts" bislang angesehen. Am Samstag, 13. September 2008 um 15 Uhr ist Werner Bauer noch einmal im Museum zu Gast und spricht mit der Museumsleiterin Gerda Ridler über die Faszination, die von seinen Lichtobjekten ausgeht.

Kennzeichnend für den Lichtkünstler Werner Bauer sind seine Experimentierfreude und die Verarbeitung neuartiger industriell gefertigter Materialien, die stets Ausgangspunkt seines künstlerischen Schaffensprozesses sind. Seit den frühen 1990er Jahren erforscht und verarbeitet Werner Bauer neuartige Kunststoff-Folien (Lisafolie, Acrylfolie und OLF), die das durchfallende Licht entweder bündeln oder aufspalten und in zwei Richtungen brechen. Mit großer Sorgfalt und handwerklicher Präzision gestaltet er seine Bildstrukturen und gibt dem immateriellen und formlosen Licht eine konkrete und formbare Gestalt. So entstehen faszinierende optische Irritationen, die der Betrachter durch die eigene Bewegung permanent verändern kann.

Im Gespräch mit der Museumsleiterin Gerda Ridler gibt Werner Bauer Einblicke in den Entstehungsprozess seiner Arbeiten und lüftet das Geheimnis der Werkstoffe, die ihm als Grundlage für seine Objekte dienen. Die Teilnahme am Künstlergespräch ist kostenfrei. Es fällt lediglich der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 5,00 € / ermäßigt 3,00 €) an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Noch bis 28. September 2008 würdigt das MUSEUM RITTER mit der Retrospektive "Lux, lucis...Deklinationen des Lichts" das herausragende Schaffen Werner Bauers.Rund 70 Arbeiten geben einen repräsentativen Überblick über alle Werkphasen des renommierten Künstlers.

Zur Ausstellung ist ein deutsch-englisches Katalogbuch im Verlag Das Wundehorn Erschienen. Im Buchcover ist ein originales OLF-Lichtobjekt integriert. Preis:€ 24,80

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

»Web Residencies 2017« - Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude und ZKM

, Kunst & Kultur, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

2017 schreiben die Akademie Schloss Solitude, Stuttgart und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe gemeinsam drei Calls für »Web...

Zum letzten Mal! Der Nackte Wahnsinn

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Michael Frayns 'Mutter aller Komödien' liefert seit der Premiere im November 2015 einen humorvollen Blick hinter die Kulissen einer fiktiven...

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Disclaimer