Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65956

Kärnten wasser.reich: Almbrunnsteig und Krebsenwandermeile - zwei neue Wanderwege lüften Geheimnisse des Wassers

(lifePR) (Millstatt, ) Kärnten wasser.reich, die Erlebnisreise auf den Spuren des Wassers durch Österreichs südlichstes Bundesland, bietet seinen Besuchern im Herbst zwei neue Wege: Entlang der Krebsenwandermeile und des Almbrunnsteigs am Millstätter See kann man die Geheimnisse des kostbaren Nass ergründen.

Almbrunnsteig: Wassererlebnisse auf der Alm
Die Lammersdorfer Alm oberhalb des Millstätter Sees ist bekannt für ihr gemütliches Almgasthaus und ihre Sennerei. Außerdem ist sie bestens geeignet als Ausgangspunkt für viele Familienwanderungen. Jüngster Anziehungspunkt ist jedoch der rund vier Kilometer lange Almbrunnsteig. Er wurde für die Landesausstellung "WasserLeben" gestaltet und am 15. August eröffnet. Auf dem rund vier Kilometer langen Themenpfad (1690 bis 2040 Höhenmeter) erfahren kleine und große Besucher an acht Stationen, die mit einem Granatstein gekennzeichnet sind, alles über die Bedeutung des Wassers auf einer bewirtschafteten Alm.

Unterwegs treffen die Wanderer auf Quellen, die die Alm mit Trinkwasser versorgen, und auf eine Wasserturbine, die für den Strom sorgt. In einem Kneipptrog können sie Arme und Beine baden, sie lernen Lärchenholz-Tränken für das Almvieh kennen und hochalpine Überlebenskünstler wie Alpensalamander, Molch, Kaulquappe und Wasserläufer. Und die Besucher staunen auf 2040 Metern Höhe über kleine mystische "Böse Seen", die ohne sichtbaren Zufluss immer Wasser führen.

Warum das so ist, darüber kann man nach der Wanderung in der Lammersdorfer Hütte bei einem Glas klaren Quellwassers philosophieren oder mit dem Senner, der sich gern in der Almkäserei bei der Käseherstellung über die Schultern schauen lässt. Und während die Großen die Köstlichkeiten der Alm genießen, können sich die Kleinen auf dem Wasserspielplatz am Almbachl tummeln. Die Lammersdorfer Hütte hat bis 1. November geöffnet.

Krebsenwandermeile: Naturerlebnis am Weirerbach
Die Krebsenwandermeile, die am 19. September eröffnet wird, befindet sich nordwestlich des Ortes Fresach und führt am Weirerbach entlang. Naturliebhaber erleben auf dem 1,5 km langen Weg nicht nur eine urwüchsige Wald- und Wiesenlandschaft, sie erfahren - wie es der Name des Wanderweges schon verrät - auch alles über den Krebs, insbesondere über den seltenen Steinkrebs, der im Weirerbach zu Hause ist. Das Krustentier findet dort ideale Lebensbedingungen vor - Steilhänge, dunkles Wasser, kaum Fische, viel Aas und kleine Wassertiere. Und weil sich der Austropotamobius torrentium, so der lateinische Name, im Weirerbach so wohl fühlt, ist er mit über 15 Zentimetern Länge auch rund drei Zentimeter größer als seine Artgenossen.

Allerdings muss man schon etwas Glück haben, um das prächtige Exemplar zu sehen, denn tagsüber versteckt sich der Steinkrebs meist unter Steinen, Wurzeln oder in Wohnhöhlen, die er ins Steilufer baut. Doch entlang der Wandermeile geben 11 Informationstafeln alles über den Krebs preis, sie erzählen über Mythen, die sich um das Krustentier ranken und berichten über Gefahren, die es bedrohen.

Während der rund einstündigen Wanderung können auch Moor, Sumpf- und Feuchtwiesen bewundert werden, Aussichtplattformen, Stege und Rastplätze bieten einen schönen Blick auf den Bach mit seinen Mäandern, Steil- und Flachufern. Wer noch weiter wandern möchte: Interessante Naturbegegnungen gibt es auch rund um die Krebsenwandermeile entlang des Elementeweges. Dort locken Einkehrmöglichkeiten wie der Buschenschank Stanerhof und der Gasthof Jakelbauer. Außerdem lohnt ein Abstecher in den Freizeitpark Fresach, wo man seine Runden auf der Gokartbahn drehen kann. Frei zugänglich ist die Krebswandermeile bis Oktober täglich von 9 bis 17 Uhr.

WasserLeben InclusiveCard
Besonders günstig lässt sich Kärnten wasser.reich mit der "WasserLeben InclusiveCard" entdecken. Die Karte enthält den Besuch von sechs Erlebniszielen, Aktivprogrammen und Vergünstigungen bei zahlreichen weiteren Bonuspartnern. Mit dabei sind diese wasser.reich-Ziele: WasserLeben im Bonsai-Museum, Satans Werk und Gottes Gabe, Sagamundo - Haus des Erzählens, das Granatium Radenthein, das Kärnten Panorama im Schloss Porcia, Kärntens Unterwasserwelt und das Fischereimuseum Seeboden.

Preis: 21 Euro für Erwachsene, 12,50 Euro für Kinder (6 - 15 Jahre), 59 Euro für eine Familie
Gültigkeit: 17. Mai bis 26. Oktober
www.wasserreich.at

Package: Bergberührungen rund um den Millstätter See:
3 oder 4 Nächte in einer Unterkunft am Millstätter See
- Begrüßungsdrink bei der Anreise
- Wanderkarte mit den schönsten Wanderungen der Region
- Erleben Sie die Orte der Kraft am mystisch-mythischen Weltenberg Mirnock
- WasserLeben InklusivCard mit Eintritt in:
Sagamundo – das Haus des Erzählens in Döbriach
Besuch der Granatschlucht in Radenthein
WasserLeben im Bonsaimuseum, Seeboden
Satans Werk und Gottes Gabe: Die Historie der Gift- und Heilpflanzen, Burg Sommeregg, Seeboden
kärntenpanorama – „i steh´drauf!“, Schloss Porcia Spittal/Drau

Preise pro Person im Doppelzimmer
Hotel**** inkl. HP ab 225 Euro, Hotel *** inkl. HP ab 189 Euro, Pension inkl. Frühstück ab 96 Euro

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer