Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549272

MLP steigert im ersten Halbjahr Gesamterlöse und EBIT

(lifePR) (Wiesloch, ) .
- H1: Gesamterlöse legen um 9 Prozent auf 246,5 Mio. Euro zu, Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigt von 4,5 auf 8,1 Mio. Euro
- Positive Tendenz hält im Q2 an: Gesamterlöse mit 115,7 Mio. Euro um 7 Prozent über Vorjahr, EBIT trotz Sondereffekten auf Vorjahresniveau
- Vermögensmanagement entwickelt sich weiterhin dynamisch
- Wachstumsinitiativen verlaufen planmäßig
- Prognose bestätigt: Leichter EBIT-Anstieg erwartet

Die MLP Gruppe hat im ersten Halbjahr die positive Tendenz des vergangenen Geschäftsjahrs fortgeführt: Die Gesamterlöse stiegen um 9 Prozent auf 246,5 Mio. Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte um 80 Prozent auf 8,1 Mio. Euro zu. In einem anhaltend schwierigen Marktumfeld entwickelte sich insbesondere das Vermögensmanagement weiter dynamisch.

Auch im zweiten Quartal zeigte sich mit einem Zuwachs der Gesamterlöse um 7 Prozent eine Fortsetzung der positiven Entwicklung der vergangenen Monate. Das EBIT erreichte trotz belastender einmaliger Sondereffekte das Vorjahresniveau. Ohne diese Effekte hätte sich das EBIT im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 mehr als verdoppelt. Zudem verlaufen die zu Beginn des Jahres beschleunigten Wachstumsinitiativen planmäßig.

"Auch in Anbetracht der nach wie vor schwierigen Märkte sind wir mit dem ersten Halbjahr zufrieden. Insbesondere im Vermögensmanagement zeigt sich, dass wir unsere Chancen nutzen. Die ersten sechs Monate sind ein weiterer Beleg: Unsere Strategie greift, MLP deutlich breiter aufzustellen", sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg. "Wir haben eine gute Basis für das zweite Halbjahr gelegt. Die kommenden Monate gehen wir mit Respekt an, da unser Marktumfeld schwierig bleibt."

H1: Zuwächse in nahezu allen Beratungsfeldern

Im Zeitraum von Januar bis Juni 2015 betrugen die Gesamterlöse 246,5 Mio. Euro (H1 2014: 226,9 Mio. Euro) - ein Plus von 9 Prozent. Dabei stiegen die Provisionserlöse von 205,4 Mio. Euro auf 226,5 Mio. Euro. Die Erlöse aus dem Zinsgeschäft bewegten sich aufgrund des niedrigen Zinsniveaus mit 10,8 Mio. Euro (11,4 Mio. Euro) leicht unter dem Vorjahr. Die sonstigen Erlöse betrugen 9,2 Mio. Euro (10,2 Mio. Euro).

Sehr positiv entwickelte sich das Vermögensmanagement - sowohl im MLP Privatkundengeschäft als auch in der Betreuung großer Privatvermögen und institutioneller Kunden bei FERI. Neben dem Neugeschäft trugen auch höhere Vergütungen für die Wertentwicklung in den Kundenportfolios bei FERI einen maßgeblichen Teil dazu bei. Zusammengenommen stiegen die Erlöse in diesem Beratungsfeld um 23 Prozent von 67,0 Mio. Euro auf 82,6 Mio.Euro.

Ebenfalls über dem Vorjahr liegen nach den ersten sechs Monaten die Kranken- und die Sachversicherung. In der Krankenversicherung stiegen die Erlöse um 5 Prozent auf 22,2 Mio. Euro (21,1 Mio. Euro), in der Sachversicherung betrug der Zuwachs ebenfalls 5 Prozent (Steigerung von 24,1 Mio. Euro auf 25,2 Mio. Euro). Weiterhin hoch ist die Nachfrage im Bereich Immobilien. Vor diesem Hintergrund stiegen die Erlöse aus der Finanzierung um 17 Prozent auf 6,9 Mio. Euro (5,9 Mio. Euro). Die übrigen Beratungsvergütungen, die die Vermittlung von Immobilien beinhalten, haben sich mit 6,4 Mio. Euro mehr als verdoppelt (3,1 Mio. Euro).

Schwierig bleibt das Marktumfeld in der Altersvorsorge. Ursache ist die anhaltende Diskussion über Lebensversicherer sowie ihre Produkte und die daraus resultierende Zurückhaltung vieler Bürger beim Abschluss langfristiger Verträge. Vor diesem Hintergrund gingen die Erlöse bei MLP im ersten Halbjahr von 84,3 Mio. Euro auf 83,1 Mio. Euro zurück.

EBIT legt um 80 Prozent auf 8,1 Mio. Euro zu Auf Basis der positiven Umsatzentwicklung stieg auch das EBIT im ersten Halbjahr deutlich - von 4,5 Mio. Euro auf 8,1 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss betrug 6,6 Mio. Euro zum 30. Juni 2015 (3,8 Mio. Euro).

Q2: Gesamterlöse plus 7 Prozent, Ergebnis durch Sondereffekte belastet

Betrachtet man das zweite Quartal isoliert, stiegen die Gesamterlöse um 7 Prozent auf 115,7 Mio. Euro (Q2 2014: 108,1 Mio. Euro). Aufgeteilt nach Beratungsfeldern erzielten das Vermögensmanagement (plus 22 Prozent), die Krankenversicherung (plus 7 Prozent), die Finanzierung (plus 27 Prozent) sowie die übrigen Beratungsvergütungen (plus 122 Prozent) Zuwächse gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Rückgänge verzeichnete MLP dagegen in der Altersvorsorge (minus 7 Prozent) und in der Sachversicherung (minus 4 Prozent).

Das EBIT liegt mit 1,1 Mio. Euro (1,1 Mio. Euro) auf dem Niveau des Vorjahres. Eine Abschreibung auf ein vermietetes Gebäude (-1,1 Mio. Euro) und die Erwerbsnebenkosten für den DOMCURA-Kauf (-0,6 Mio. Euro) wirkten sich ergebnismindernd aus. Der Konzernüberschuss betrug 1,3 Mio. Euro (1,1 Mio. Euro).

MLP gewinnt 12.200 Neukunden im ersten Halbjahr

In den ersten sechs Monaten 2015 hat MLP brutto 12.200 Neukunden gewonnen (H1 2014: 12.300). Die Gesamtkundenzahl stieg auf 850.800. Die Beraterzahl betrug zum 30. Juni 2015 1.913 (31. März 2015: 1.931).

Das in der MLP Gruppe verwaltete Vermögen legte im zweiten Quartal auf 29,2 Mrd. Euro zu (31. März 2015: 29,0 Mrd. Euro). Die Beitragssumme des Neugeschäfts in der Altersvorsorge betrug zum 30. Juni 2015 1,25 Mrd. Euro (H1 2014: 1,37 Mrd. Euro).

Wachstumsinitiativen verlaufen planmäßig

Zu Jahresbeginn hat MLP drei Wachstumsinitiativen forciert: die Stärkung der Online-Strategie, das Recruiting und die weitere Verbreiterung der Umsatzbasis. Im Rahmen der umfassenden Onlinestrategie hat MLP im April unter mlp-financify.de einen neuen Internetauftritt für junge Erwachsene gestartet, vor wenigen Wochen ist zudem die neue Website mlp.de an den Start gegangen. Sie beinhaltet eigene Internetseiten für sämtliche MLP Standorte und Auftritte für jeden Berater. Der Relaunch bildet die Basis für einen Onlineabschluss einfacher Produkte, der weiterhin ab Ende des Jahres geplant ist. Im Recruiting hat MLP die neue Weiterbildungsprämie für Berater etabliert und erleichtert somit den Start in die Selbstständigkeit deutlich. In den ersten sechs Monaten des Jahres stieg zudem die Zahl der Bewerbungen an. Ein wesentlicher Schritt zur weiteren Verbreiterung der Umsatzbasis war die Übernahme der DOMCURA AG. Das Closing der Transaktion erfolgte am 29. Juli 2015, der Eintrag der Kapitalmaßnahme ins Handelsregister am 10. August 2015. Damit erschließt sich MLP ein weiteres, strategisch relevantes Geschäftsfeld. DOMCURA konzipiert, entwickelt und realisiert als so genannter Assekuradeur aus dem gesamten Marktangebot umfassende Deckungskonzepte in der Sachversicherung. Dieses erfolgreiche Geschäftsmodell wird DOMCURA eigenständig fortführen und deutlich ausbauen. Zugleich bestehen erhebliche Potenziale im Zusammenwirken mit dem bestehenden MLP Geschäft, insbesondere in der Prozessabwicklung.

Ausblick bestätigt: Leichte EBIT-Steigerung erwartet

MLP erwirtschaftet seit jeher einen Großteil des Ergebnisses im Schlussquartal. Im Mittelpunkt steht zum Jahresende traditionell die Altersvorsorge. "Auch für die kommenden Monate erwarten wir schwierige Rahmenbedingungen, vor allem in der Altersvorsorge und der Krankenversicherung. Trotz der nach wie vor schwierigen Märkte rechnen wir für das Geschäftsjahr 2015 weiterhin mit einem leichten Anstieg beim EBIT", sagt Finanzvorstand Reinhard Loose.

MLP AG

Die MLP Gruppe ist der Partner in allen Finanzfragen - für private Kunden genauso wie für Firmen und institutionelle Investoren. Mit vier Marken, die in ihren Märkten jeweils führende Positionen einnehmen, bieten wir ein breites Leistungsspektrum:

- MLP Finanzdienstleistungen AG: Gesprächspartner in allen Finanzfragen
- FERI AG: Investmenthaus für institutionelle Investoren und große Privatvermögen
- DOMCURA AG: Assekuradeur mit Fokus auf privaten und gewerblichen Sachversicherungen
- TPC GmbH: Spezialist im betrieblichen Vorsorgemanagement für Unternehmen

Ausgangspunkt in allen Bereichen sind die Vorstellungen unserer Kunden. Darauf aufbauend stellen wir ihnen ihre Optionen nachvollziehbar dar, so dass sie selbst die passenden Finanzentscheidungen treffen können. Bei der Umsetzung greifen wir auf die Angebote aller relevanten Produktanbieter zurück. Grundlage sind wissenschaftlich fundierte Marktund Produktanalysen. Manfred Lautenschläger und Eicke Marschollek haben MLP 1971 gegründet. Bei MLP sind knapp 2.000 selbstständige Kundenberater und gut 1.500 Mitarbeiter tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer