Dienstag, 03. Mai 2016


  • Pressemitteilung BoxID 317614

Kulturbeauftragte des Landes Caroline Schwarz zeichnet Hasloher Musikzug mit der PRO-MUSICA-Plakette aus

(lifePR) (Hasloh, ) Für die 30 Mitglieder des Musikzuges der Hasloher Feuerwehr war heute (27. Mai) ein besonderer Tag: Aus den Händen der Kulturbeauftragten der Landesregierung erhielten sie die PRO-MUSICA-Plakette, mit der der Bundespräsident Orchestervereinigungen würdigt, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der instrumentalen Musik und damit um die Förderung kulturellen Lebens erworben haben. Nach den Worten von Caroline Schwarz ist der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh dafür ein hervorragendes Beispiel: "Er wirkt vor Ort und führt die Menschen zur Musik."

So angenehm und bereichernd die heutigen technischen Möglichkeiten auch seien - sie könnten das echte Musikerlebnis nicht ersetzen, so die Kulturbeauftragte. "Das macht die Kraft aus, die seit über 100 Jahren von diesen Gemeinschaften ausgeht. Hier finden Menschen zusammen, die die gemeinsame Freude am Singen und Musizieren teilen, und sie machen damit auch anderen eine Freude." Schwarz dankte den 30 Aktiven des Musikzuges für Ihr Engagement, mit der sie die Tradition bewahrten: "Das instrumentale und vokale Laienmusizieren ist in Deutschland von erheblicher Bedeutung, nicht nur in musikalischer Hinsicht." Auch unter dem Gesichtspunkt der gemeinschafts- und gesellschaftsbildenden sowie der jugendpflegerischen Aufgaben hätten diese Vereine einen hohen gesellschaftspolitischen Stellenwert, lobte die Kulturbeauftragte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gleichstellung macht sich stark für die Arbeit der Hebammen

, Kunst & Kultur, Region Hannover

Sie beraten während der Schwangerschaft, unterstützen bei der Niederkunft und stehen den Eltern in den ersten Wochen nach der Geburt eines Kindes...

1. Zyklus von Wagners "Ring des Nibelungen" nach vierzig Jahren

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Mit der Premiere der „Götterdämmerung“ am vergangenen Samstag, 30. April, schloss die Oper Leipzig einen kompletten szenischen „Ring des Nibelungen“....

Hopfen und Malz - trank es der Pfahlbauer auch?

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Seit genau 500 Jahren gilt das Reinheitsgebot für Bier. Doch den Gerstensaft gab es bei uns schon vor Jahrtausenden. Auch am Bodensee zur Zeit...

Disclaimer