Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130219

Michael Bleyenberg veröffentlicht ein neues Portfolio im Web

Der Kölner Künstler Michael Bleyenberg malt und baut mit Licht

(lifePR) (Köln, ) Der in Köln lebende Künstler Michael Bleyenberg, der mit prismatischen - lichtbrechenden holografischen Folien - arbeitet, hat sich international einen Ruf aufgebaut. Aus einem Material, das ursprünglich zur Wärme- und Lichtregelung im Baubereich entwickelt wurde, schafft er große Lichtobjekte mit malerischen, skulpturalen und architektonischen Qualitäten. Seine Leistungen wurden gerade erst mit der Teilnahme an der Ausstellung "Luminous Windows" in der Mark Epstein Innovation Gallery des MIT Museums, Cambridge (USA) honoriert. Auf seiner neuen Website gewährt der Kölner Medienkünstler mit Skizzen, Modellen und Montagen, Fotografien und Filmen einen umfangreichen Einblick in seine Arbeitsweise.

Bleyenberg dokumentiert beispielhaft Kunst-am-Bau-Projekte wie New Burlington Flare in der Londoner City für The Crown Estate im Auftrag des englischen Königshauses. Er präsentiert Wettbewerbentwürfe für Lichtinstallationen in Bristol und Birmingham und für eine Lichtinstallation während der documenta XII. Detailliert geht er auf Konzepte für Lichtsäulen für die Carl Zeiss AG in Jena und Skulpturen für die Stadt Ettlingen, die gleichzeitig als Leit- und Informationssystem funktionieren, ein.

Nahezu unfassbar für den Besucher der Website bleibt eine Eigenheit der Hologramme, die die Betrachter der Originale regelmäßig ins Staunen versetzt. Bei jedem Perspektivwechsel verändern sich die Farben, wechseln die in den Werken eingebetteten Bilder. Mit Filmen und Animationen generiert der Künstler eine Annäherung an dieses Phänomen.

Deutlich offenbart sich die Wechselwirkung zwischen Bewegung und Bildmetamorphose in den Movies zu Lightkite, einer schwebenden Installation für das Bremer Institut für angewandte Strahltechnik, und zu Spero Lucem, einem großen Lichtkreuz in der Kirche St. Agnes, Köln. Fotos von Augenfeuer/Eyefire, einem 65 qm großen Hologramm für die Deutsche Forschungsgesellschaft in Bonn zeigen die unterschiedliche Wirkung bei Tag und Nacht und auch wie sich künstlerische und bauliche Qualitäten gegenseitig ergänzen.

Michael Bleyenberg

Michael Bleyenberg studierte Malerei an der Akademie Düsseldorf/Abteilung Münster bei Norbert Thadeusz, dessen Meisterschüler er wurde. Anschließend arbeitete er in Ateliers in San Francisco, New York City und Pie de la Cuesta, Mexiko (1981-84).

Seit 1985 lebt er in Köln. Er schloss ein Postgraduate Study (1991-1994) an der Kunsthochschule für Medien in Köln, KHM mit dem Diplom für audiovisuelle Medien ab. Es folgten Lehraufträge und lehrbegleitende Aufgaben (1994-1996) und ab 1997 bis 2002 eine Stelle als künstlerischer/wissenschaftlicher Mitarbeiter an der KHM.

"Ich male und baue mit Licht!"

Seit 1992 entwickelt Michael Bleyenberg künstlerische Projekte mit Lasertechnik und elektronischen Medien. Seine Objekte sind Ergebnisse kalkulierter Lichtbrechungen. Prismatische Folien, eingebettet zwischen Glas und Spiegel, werden zu Lichtkörpern im öffentlichen Raum, auf Wänden und auf Fassaden. Bewegt sich der Betrachter vor den Objekten, ändert er die Perspektive, sieht er keine statischen Bilder, sondern überblendende Bildfolgen und verblüffende Farbverschiebungen. Besonders im Zusammenspiel mit der Architektur wirken die Werke transparent und leicht, klar und grenzenlos. Sie setzen sich in Reflexionen auf den Oberflächen des Raumes fort.

"Meine Vision ist es, ein Ensemble von Licht-Räumen zu schaffen - losgelöst von Zweck und Zwängen - als spielerische Essenz von Lichtqualitäten!", sagt Michael Bleyenberg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer