Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547973

Heimtextil 2016: Größte Plattform für Möbel- und Dekostoffe

Halle 4: Mehr Raum für namhafte Rückkehrer und innovative Themen / Weiteres Wachstum im Digitaldruck

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Heimtextil, weltweite Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien, erfährt aktuell eine große Nachfrage im Bereich Deko- und Möbelstoffe. Die Produktbereiche „window“ und „upholstery“ werden zur Heimtextil 2016, vom 12. bis 15. Januar, stark erweitert und belegen zukünftig zusätzlich zur Halle 3.0 und 4.1 auch ein großes Areal in der Halle 4.0.

„Schon bei der letzten Veranstaltung äußerten vermehrt namhafte Hersteller von Deko- und Möbelstoffen den Wunsch, zur Heimtextil zurückzukehren. Aus Platzgründen konnten wir diesem Wunsch nicht nachkommen“, erklärt Objektleiterin Ulrike Wechsung. „Zur Heimtextil 2016 haben wir es – nicht zuletzt durch eine neue Location für den ‘Theme Park‘ in Halle 6.0 - geschafft, zusätzlich zu den Hallen 3.0 und 4.1 eine große Angebotsfläche in der Halle 4.0 bereitzustellen. So können wir dem aktuellen Boom bei den Möbel- und Dekostoffen optimalen Raum bieten.“

Zu den Markenunternehmen, die 2016 zur Heimtextil zurückkehren, gehören unter anderem Enzo Degli, Luilor, TEXAO, Marzotto Lab, Ratti Spa oder Pozzi Arturo aus Italien sowie Libeco-Lagae, Verbatex und Annabel Textiles aus Belgien oder Penelope aus der Türkei.

Enzo Angiuoni, CEO von Enzo degli Angiuoni Spa, erklärt: „Der Grund, warum Enzo Degli Angiuoni nach Frankfurt zurückkehrt ist, weil die Heimtextil sehr erfolgreich und die wichtigste Messe im Textilsektor ist. Ich habe vor mehr als dreißig Jahren mit einem kleinen Stand von 16 Quadratmetern in Frankfurt begonnen auszustellen. Es hat Jahre gedauert, bis ich diesen Standplatz bekommen habe. Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert für uns alle.“ Angiuoni sieht in der Heimtextil 2016 die Chance für einen Neueinstieg: „Ich wollte, dass Enzo Degli Angiuoni an dieser Messe teilnimmt und ich habe vielen Freunden und Mitbewerbern empfohlen, mich zu begleiten und ebenfalls in Frankfurt auszustellen. Die Zahl 4 war für uns immer eine Glückszahl: Enzo Degli Angiuoni hat immer in Halle 4.1 ausgestellt, und 2016 starten wir in Halle 4.0.“

Ähnlich sieht es Ferdinando Lescio, Manager Home Division bei Ratti Spa: „Seit einigen Jahren besuche ich nun regelmäßig die Messe im Januar und ich muss sagen, dass ich zuletzt nicht der Versuchung widerstehen konnte, an der Veranstaltung 2016 teilzunehmen.“ Lescio ist sich sicher, dass es ein großer Erfolg wird. „Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht warum, aber es liegt in der Luft…“

Michela Goir, Inhaberin und Sales Managing Director bei Texao Spa, hat die Heimtextil genau geprüft, um zu klären, ob sie für Ihr Unternehmen in Betracht kommt. „Die internationale Ausrichtigung ist das, was uns am meisten anspricht. Wir freuen uns, dass eine erhebliche Zahl an europäischen Herstellern teilnimmt und wir spüren, dass es auch für uns ein guter Ort ist.“

Auch Bart Vandamme, Sales und Marketing Director bei Libeco, lockt die Internationalität der Veranstaltung: „Heimtextil zeigt eine deutlich positive Entwicklung. Die Ausstellerzahl hat zugenommen und die Atmosphäre bei den letzten Ausgaben war sehr positiv. Ihre Internationalität auf Besucherebene macht die Messe zu der Referenz in der Branche. Libeco fokussiert auf weltweiten Export und eine Heimtextilteilnahme passt von daher perfekt in die Strategie. Wir werden in Frankfurt unsere neueste Leinenkollektionen präsentieren und erhoffen uns viele neue internationale Kunden.“

Print IT digital

Darüber hinaus bietet die Halle 4.0 auch eine vergrößerte Fläche für das Wachstumssegment Digitaldruck. Hier präsentiert die Heimtextil unter dem auffordernden Motto „print IT digital“ den Fachbesuchern ein umfassendes Angebot neuester Technologien der führenden internationalen Druckmaschinenhersteller. Mit dabei sind hier Hewlett Packard, Epson, Durst, Xeikon, Mimaki, MS Printing Solutions, Kornit, Reggiani sowie MTEX Solutions.

Am ersten Messetag (Dienstag) der Heimtextil 2016 findet erneut die European Digital Textile Conference by WTiN in Halle 4, Saal Europa statt. Erstmals wird es darüber hinaus eine Ausstellung und Preisverleihung des WTiN-Awards in Halle 4.0 geben. Das neue Café „Print IT Digital“ grenzt an das Ausstellerareal der Digitaldruckanbieter. Es greift das Thema Digitaldruck auf und bildet einen Treffpunkt für die Branche.

Designlive

Im Zentrum der Heimtextil, in Halle 4.2, befindet sich erneut das Designer-Areal „Designlive“. Hier zeigen über 200 internationale Studios ihre kreativen Entwürfe für Heim- und Haustextilien. Auch 2016 präsentiert die Heimtextil das weltweit größte Angebot an Textildesignern.

Die nächste Heimtextil in Frankfurt am Main findet vom Dienstag, 12. bis Freitag, 15. Januar 2016, statt.

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die Messe Frankfurt ist mit rund 554 Millionen Euro Umsatz und 2.130 Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 29 Tochtergesellschaften und 57 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2014 organisierte die Messe Frankfurt 121 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Die 592.127 Quadratmeter große Grundfläche des Messegeländes umfasst zehn Hallen. Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren. Für Events aller Art ist die historische Festhalle einer der beliebtesten Veranstaltungsorte Deutschlands. Die Messe Frankfurt befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BAU 2017: Geführter Messerundgang „Barrierefreies Bauen & Inklusion“

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet am 17. Januar auf der BAU 2017 in München einen geführten Messerundgang an zum Thema Barrierefreies Bauen...

Der Steinteppich als perfekte Dekoration für den Fußboden

, Bauen & Wohnen, Steinteppich Abel

Wenn es um einen neuen Bodenbelag geht, dann sind die Geschmäcker verschieden. Während die einen den Teppichboden favorisieren, möchten die anderen...

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

Disclaimer