Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65769

Umwelttechnik rechnet sich

Messe „Haus+Technik“ setzt auf energieeffizientes Bauen

(lifePR) (Erfurt, ) Das eigene Heim verspricht Unabhängigkeit und individuellen Gestaltungsspielraum. Auf die passenden Ideen für Haus und Wohnung kommen alle Eigentümer während der Messe "Haus+Technik", die am Vormittag startete. Noch bis Sonntag zeigen rund 150 Aussteller unter dem Dach der Messehalle, was bei Hausbau und Modernisierung möglich und sinnvoll ist.

"Die Messe ist ein Schaufenster für die Thüringer Bauwirtschaft", charakterisiert Johann Fuchsgruber, Vorstand der Messe Erfurt AG die Traditionsausstellung. Das Thema "Energieeffizientes Bauen und Wohnen" steht in diesem Jahr im Fokus. Energieausweis, Klimaschutz, KW40-Standard sind angesichts von Energiepreissteigerungen von bis zu 20 Prozent allein in den letzten zwei Jahren Trendthemen für Häuslebauer. Um den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu senken, stehen innovative Lösungen hoch im Kurs. Das Angebot reicht von Solar- oder Photovoltaikanlagen, Biomassekesseln bis Pelletheizungen. Insgesamt 18 Aussteller bieten umfassende Information und Beratung zum Bereich "Solar". Erstmals ist auch ein Miniblockheizkraftwerk für Ein- und Mehrfamilienhäuser zu sehen. Wie solche Anlagen funktionieren und finanziert werden können, ist Thema innerhalb der zahlreichen Vorträge. Die Experten stimmen hinsichtlich der Trends beim energiesparenden, umweltfreundlichen Bauen überein. Immer mehr Bauherren können es sich leisten und für immer mehr von ihnen rechnet es sich auch. Um Energie dreht sich ebenfalls die Wanderausstellung "Energie@home", die bereits in 18 Städten gezeigt und von 105.000 Bundesbürgern besucht wurde. Wer noch keinen Energiepass für sein Haus besitzt, kann mit Fortunas Hilfe eine Energiesparberatung im Wert von etwa 350,- Euro gewinnen. Insgesamt sechs davon werden an den drei Messetagen verlost. "Jeder zweite Messebesucher darf sich über eine Energiesparlampe als Geschenk freuen", verspricht Johann Fuchsgruber. Unbedingt vorbeischauen, sollten alle, die gern selbst zu Hammer und Pinsel greifen. Denn zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms gehören Do-it-Yourself-Vorführungen inklusive Klebeshows und das Finale des Heimwerkerwettbewerbes. 21 Finalisten, darunter drei Damen, treten am Sonntag, ab 13:20 Uhr zum Titelkampf "Thüringens beste/r Handwerker/in 2008" an.

Weitere Informationen www.messe-hausundtechnik.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer