Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69455

Er ist wieder da: Marcellus - ein junger Rotwein

Aufregend jung und spritzig zeigt sich der diesjährige Marcellus aus dem JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G. – ein Primeur für junge und jung gebliebene Rotweintrinker.

(lifePR) (Hausen, ) Aufregend jung und spritzig zeigt sich der diesjährige Marcellus aus dem JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G. – ein Primeur für junge und jung gebliebene Rotweintrinker.

Für kurze Zeit erscheint Marcellus im Herbst 2008. Schüchtern ist er nicht, ganz im Gegenteil. Sein kurzer Auftritt liegt in seiner erfolgreichen Art: ein durchgegorener, rubinroter Jungwein – fruchtig, frisch, spritzig, leicht.

Vor acht Jahren wurde er das erste Mal geboren. Marcel Szopa, Kellermeister des JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G., kam auf die damals ungewöhnliche Idee, einen deutschen Wein nach Art eines französischen Primeur zu erzeugen. „Seinen Charakter zeigt Marcellus jedoch nicht als deutsche Kopie eines roten Franzosen, sondern als eigenständiger, harmonisch runder Typ. Ein halbtrockener Rotwein, der Spaß macht und sich lebendig gibt,“ beschreibt Marcel Szopa seinen Marcellus.

Mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (4,05 Euro inkl. MwSt./Flasche à 0,75 l) richtet sich Marcellus an ein breites Publikum.

Jährlich verkauft der JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G. zwischen 15.000 und 20.000 Flaschen dieses Jungweins. Eine sehr breite Präsenz im Fachhandel und aufmerksamkeitsstarke POS-Werbemittel sichern Marcellus eine hervorragende Marktposition bei den Württembergischen Primeurweinen.

Details Wein:
JupiterWeinkeller Marcellus,
RZ: 11,0 g/l, S: 4,6 g/l, Alk.: 13,0 Vol%
4,05 Euro inkl. MwSt./0,75 l Flasche

Bezugsquelle:
Der JupiterWeinkeller Marcellus ist in ausgewählten Weinfachhandlungen und beim JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G. erhältlich.

meister-plan - agentur für werbung & pr

290 Wengerterfamilien zählt die 1940 gegründete Genossenschaft JupiterWeinkeller in Hausen an der Zaber e. G., das zu Brackenheim (Württemberg) gehört. Zwischen Stromberg und Heuchelberg, Württembergs größter Weinbaugemeinde mit jahrhunderte langer Tradition, kultivieren die Winzer auf 137 Hektar ein reiches Spektrum an Rebsorten. Im Wahrzeichen der Jupitergigantensäule von Hausen beteten bereits die Römer in der Antike um gutes Wetter und für reiche Ernte. Dagegen steht heute beim JupiterWeinkeller der qualitative Anspruch beim Ausbau der Weine zu einem breit gefächerten Sortiment ganz oben an. Das Credo lautet: Qualität kommt vor Quantität. Im besten Sinne des Wortes wird "Schwäbisch für Fortgeschrittene" geboten. 2007 wurde der JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e. G. mit dem Ehrenpreis der Landesweinprämierung ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aus Osaka nach Niederbayern: Wie ein japanischer Nachwuchs-Brauer seine Landsleute fürs bayerische Weißbier begeistern will

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Kenta Yoshimoto will in seinem Heimatland Japan eine eigene Brauerei eröffnen. Damit sein Lebenstraum wahr wird, ist er extra nach Niederbayern...

TÜV SÜD auf dem Food Safety Kongress 2017

, Essen & Trinken, TÜV SÜD AG

Am 21. und 22. Februar 2017 treffen sich Experten aus der Lebensmittelbranche zum 9. Food Safety Kongress in Berlin. Auf dem Branchentreff diskutieren...

Ostern - das große Frühlingsfest für die ganze Familie

, Essen & Trinken, Villeroy & Boch AG

Der große Osterbrunch oder die lange Kaffeetafel bieten Platz für alle unsere Lieben – von alt bis jung. Was liegt da näher, als Tisch und Haus...

Disclaimer