Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547921

McLaren Automotive gibt seiner Media-Seite unter cars.mclaren.press ein neues Zuhause

(lifePR) (Surrey, ) McLaren Automotive hat heute den neuesten Zuwachs zu seinem digitalen Portfolio, den Relaunch der Media-Seite unter cars.mclaren.press, bekanntgegeben. Die neu konzipierte Seite bietet ein übersichtliches Archiv von Pressemitteilungen, hochaufgelöstem Bildmaterial und High Definition B-Roll Videomaterial zur redaktionellen Nutzung über McLaren Automotive, McLaren Special Operations und McLaren GT. Ebenfalls ist die komplette Pressemappe des McLaren 675LT jetzt zur Ansicht und als Download cars.mclaren.press/press-kits/McLaren-675lt verfügbar.

Wie auch die dreistufige Modellpalette von McLaren, folgt die cars.mclaren.press Website dem Designgrundsatz Form folgt Funktion. Sie ist von allen Geräten vollständig nutzbar, inklusive Tablet und Mobiltelefon. Durch das neukonzipierte Design bietet die Seite klassenführende Leistung mit einer neuen Filter-Funktion, um die Nutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit zu verbessern.

Neben den Pressemappen, den Neuigkeiten und Informationen über globale und regionale Events, bringt die neue Website verschiedene Social-Media Kanäle und digitale Feeds wie Facebook, Twitter und Instagram auf einer Plattform zusammen, um die Presse immer über die neuesten Entwicklungen bei McLaren auf dem Laufenden zu halten.

McLaren Automotive Ltd.

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England.

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, und für 2015 die Einführung der Sports Series angekündigt. Die Marke wächst weiter, und McLaren verkündet erstmals Gewinn in 2013 - schon im dritten Jahr der Fahrzeugproduktion. Das Jahr 2014, dem dritten Jahr mit Umsatzwachstum, folgt mit einem Rekord von 1648 gelieferten Fahrzeuge über eine eigenes weltweites Netzwerk von Einzelhändlern in allen wichtigen Automobilmärkten.

Partner von McLaren Automotive:

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen. Zu diesen Partnern zählen AkzoNobel, ExxonMobil, Pirelli, SAP.

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive technologisch bahnbrechende und erfolgreiche Hochleistungssportwagen baut, die entworfen wurden, um ein kompromissloses Fahren sowohl auf Straße als auch auf der Rennstrecke zu ermöglichen.

McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis - zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug - hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.

Besuchen Sie cars.mclaren.com für weitere Details.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer