Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60306

Bundesrat mit neuem Intranet-Auftritt - Informationen schneller bereitstellen

(lifePR) (Dortmund, ) Der Bundesrat ist mit seinem neuen Intranet-Auftritt Ende Juli live gegangen. Bisher nutzte der Bundesrat keine Web-basierte Lösung zur Verbreitung der internen Informationen. Die neue Lösung bietet einige Vorteile: Informationen werden zentral gebündelt und den rund 200 Mitarbeitern schnell, einfach und qualitätsgesichert zur Verfügung gestellt. Hinterlegt sind beispielsweise Informationen über die Organisation, Mitarbeiter und Regelungen sowie Formulare und Terminübersichten. Auch eine Telefonnummern-Suche wurde integriert und die regelmäßig erscheinenden Hausmitteilungen sind jetzt auf den ersten Blick rasch zu finden.

Nach einer Anforderungsanalyse und Feinspezifikation hat der IT-Dienstleister MATERNA GmbH das neue Intranet konzeptionell, gestalterisch und technisch umgesetzt. Das Intranet basiert auf dem Government Site Builder, der Content-Management-Lösung des Bundes. Das Layout orientiert sich dabei am externen Web-Auftritt des Bundesrates.

Materna GmbH Information & Communications

Als führendes Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikations-Technologie beschäftigt MATERNA europaweit rund 1.300 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von 175 Millionen Euro. Das Portfolio des Geschäftsbereiches Information besteht aus Prozess- und Technologie-Beratung sowie der zugehörigen Implementierung von IT-Lösungen für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen. MATERNA verfügt über eine hohe Fachkompetenz in den Bereichen Service-Management, Infrastructure Management, Business Process Management sowie Government & Applications. Die Business Unit Communications vertreibt Service-Plattformen, Premium Content Services sowie Sprach- und Videoanwendungen. Außerdem ist MATERNA erfolgreich als MVNE positioniert und ein international bekannter Anbieter von Festnetz-Diensten. Zum Portfolio gehören außerdem CUSS-Lösungen für Fluglinien und Flughäfen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer