Samstag, 21. Januar 2017


Das Finanzsystem steht auf der Kippe

Die Finanzkrise zieht ihre Kreise - Panik an der Wall Street

(lifePR) (Murnau a. Staffelsee, ) Banken gehen reihenweise pleite, die großen amerikanischen Hypothekenrefinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac werden verstaatlicht, US-Investmentbanken gehen bankrott, wie Lehman Brothers, oder verlieren ihre Unabhängigkeit, wie Bear Stearns und Merrill Lynch; und fern vom eigentlichen Krisenherd USA rutschen ganze Volkswirtschaften in die Rezession - die Folgen und Weiterungen der Finanzkrise werden immer dramatischer. Das weltweite Finanzsystem steht auf der Kippe. Große internationale Bankkonzerne, die gestern noch als Protagonisten einer neuen Ära der Globalisierung galten, haben ihr wichtigstes Kapital verspielt: das Vertrauen ihrer Kunden und ihrer Aktionäre. An der Wall Street herrscht Panik.

Der Wirtschaftsjournalist und Finanzexperte Wolfgang Köhler hat diese Entwicklung kommen sehen und das Heraufziehen der Krise Schritt für Schritt analysiert. In seinem Buch "Wall Street Panik - Banken außer Kontrolle" beschreibt er detailreich und spannend, wie amerikanische Geldinstitute seit Mitte der 90er Jahre die Grundsätze kaufmännischer Vorsicht über den Haufen geworfen und Kunden Geld zum Immobilienkauf geliehen - und zum Teil aufgedrängt - haben, die sich diese Kredite gar nicht leisten konnten. Er zeichnet den Weg nach, wie die Banken sich der Risiken solch leichtfertiger Kreditvergabe entledigen wollten - und letztlich daran scheiterten. Köhler zeigt auf, mit welchen Mitteln die USA einen Teil der Folgekosten der schließlich entstandenen Krise auf andere Länder abzuwälzen verstehen. Als erfahrener Journalist versteht es der Autor überdies, die Fakten und Zusammenhänge in einer klaren und einfachen Sprache zu schildern, so dass auch Wirtschaftslaien nachvollziehen können, wie es zu alledem kommen konnte.

Lange Zeit hat die deutsche (und europäische) Öffentlichkeit das Aufblähen und das Platzen der US-Immobilien-Spekulationsblase weitgehend ignoriert. "Was geht das uns an?", werden sich viele Deutsche gefragt haben, als sie zum ersten Mal das Wort "Subprime" in der Presse lasen oder in den Fernsehnachrichten hörten. Nun zeigt sich, dass tatsächlich Menschen in Frankfurt und München, Leipzig oder Bottrop ihren Job verlieren, nur weil in Miami und Las Vegas, San Diego und Detroit die Immobilienpreise fallen.

In der deutschen Presse wird Köhlers Buch hoch gelobt. So hat es die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung als eines der vier "besten Bücher zum Thema" Finanzkrise empfohlen: "(...) Der deutsche Journalist zeichnet die Entwicklung der Finanzkrise anekdotenreich und spannend nach, so dass auch Laien verstehen, wo die Finanzkrise eigentlich herkam (...)."

"Eine derart fundierte Darstellung der Hintergründe der Finanzkrise habe ich noch nicht gelesen."
Christoph Pauly, Redakteur des "Spiegel"

"Eine hoch aktuelle und umfassende Analyse der jüngsten Krise auf dem internationalen Kapitalmarkt, gespickt mit brisanten Details, kenntnisreich eingeordnet in die Zusammenhänge der globalen Ökonomie. Dieses Buch trägt dazu bei, die Ursachen der Finanzkrise und deren Konsequenzen einem breiten Publikum verständlich zu machen."
Konrad Handschuch, Ressortleiter Politik + Weltwirtschaft der "WirtschaftsWoche"

"Ein spannendes Buch. Ein lehrreiches Buch. Wolfgang Köhler gelingt es, die Hintergründe der Immobilien- und Finanzmarktkrise so auszuleuchten, dass auch der Laie versteht, wie es zu den gewaltigen Erschütterungen der internationalen Bankenwelt kommen konnte. Komplexe Materie - aber packend und anschaulich präsentiert."
Peter Ludäscher, Leiter der Wirtschaftsredaktion des "Südkurier"

Wolfgang Köhler
WALL STREET PANIK - Banken außer Kontrolle
Wie Kredithaie die Weltkonjunktur ins Wanken bringen Mankau Verlag, 1. Aufl. Juli 2008
18,95 Euro, Hardcover mit Schutzumschlag
13,5 x 21,5 cm, 206 S.
ISBN 978-3-938396-21-6
Ab 15. Juli 2008 im Buchhandel!

Mehr zum Buch "Wall Street Panik":
http://www.mankau-verlag.de/webshop/verlag-buch-koehler-wallstreet-kredit.html

Mehr über Wolfgang Köhler: http://www.mankau-verlag.de/autoren/autor-koehler-wolfgang.html

Zum neuen Diskussionsforum mit Wolfgang Köhler: http://www.mankau-verlag.de/forum.php

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer