Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65442

Neuer Immobilienfonds investiert in 2-Sterne-Design-Hotels der Motel One-Gruppe

(lifePR) (Hamburg, ) .
- Finanzierung von Hotelneubauten der Motel One-Gruppe in Berlin und Nürnberg
- Geplanter Gesamtmittelrückfluss von 220 Prozent vor Steuern

Die Lloyd Fonds AG beginnt mit dem Vertrieb des neuen Immobilienfonds "Moderne Großstadthotels". Wie das Hamburger Emissionshaus mitteilte, handelt es sich bei den Objekten um zwei Budget-Design-Hotels in Berlin und Nürnberg der Marke Motel One. Motel One reagiert auf die Konsumtrends von Städtereisenden und verbindet preiswerte Übernachtungen mit modernem Design und innovativem Lifestyle. "Zwei- und Drei-Sterne-Hotels sind ein Nischenmarkt, der sowohl bei Geschäfts- als auch Städtereisenden überproportional wächst. Das macht dieses Segment für unsere Anleger so interessant", resümiert Hanno Weiß, Leiter des Immobilienbereiches bei Lloyd Fonds. Mit ihrem Konzept ist die Motel One in die Top-Liga der Hotellerie aufgestiegen. Im aktuellen Ranking des Treugast-Instituts schnitt die Motel One-Gruppe als einziges Budget-Hotel neben Marriott, Accor und ArabellaStarwood mit der Bewertung AAA ab. "Moderne Großstadthotels" ist der bisher zweite Immobilienfonds aus dem Hause Lloyd Fonds, der in die Hotellerie investiert.

Budget-Hotels mit langen Mietlaufzeiten

Die beiden Budget-Design Hotels des Fonds gehören zur 2-Sterne-Kategorie. Beide Häuser sind für 25 Jahre vermietet, die Verträge können anschließend jeweils um fünf Jahre verlängert werden. Beide Mietverträge sind indexiert und werden ab dem vierten Vertragsjahr jährlich angepasst. Mieterin der beiden Hotelneubauten ist die Motel One Betriebs GmbH. Die Übernahmen der Hotels in Nürnberg und Berlin in den Fonds erfolgen im März 2009 bzw. im Februar 2010. Der Kaufpreisfaktor beträgt bei beiden Objekten das 14,65-Fache der geplanten Jahresnettomieteinnahmen zum Erwerbszeitpunkt.

Das Motel One Berlin-City-West wird auf einem Grundstück von 2.570 Quadratmetern in geschlossener Bebauung in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm, der Gedächtniskirche und zum Bahnhof Zoo errichtet. Nach geplanter Fertigstellung im Dezember 2009 wird es über 415 Zimmer, verteilt auf zehn Geschosse, verfügen. Die Bruttogrundfläche wird insgesamt 11.941 Quadratmeter betragen.

Das Hotel Motel One Nürnberg-City liegt direkt am Hauptbahnhof am Rande der südlichen Altstadt und wurde im Juli 2008 fertig gestellt. Das sechsgeschossige Gebäude auf einer Grundstücksfläche von 2.508 Quadratmetern verfügt über 200 Zimmer. Die Bruttogrundfläche beträgt insgesamt 5.140 Quadratmeter.

Derzeit betreibt Motel One in den Innenstädten deutscher Ballungszentren 21 Budget-Design-Hotels mit insgesamt rund 3.000 Zimmern. Das Portfolio soll in den nächsten Jahren auf 35 Hotels und 7.500 Zimmer anwachsen.

Gesamtmittelrückfluss von 220 Prozent

Der Immobilienfonds investiert in zwei Hotelneubauten in attraktiven Innenstadtlagen in Berlin und Nürnberg. "Moderne Großstadthotels" hat ein Fondsvolumen von circa 41,1 Millionen Euro, darin enthalten 13,75 Millionen Euro einzuwerbendes Eigenkapital. Anleger generieren Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Die steuerlichen Belastungen sind gering und die Verkaufserlöse prospektgemäß steuerfrei. Bereits ab März 2009 sind Ausschüttungen in Höhe von sechs Prozent pro Jahr geplant. Der Gesamtmittelrückfluss vor Steuern beläuft sich laut Prospekt auf 220 Prozent. Anleger können sich ab 10.000 Euro (zuzüglich fünf Prozent Agio) beteiligen, der Fonds hat eine geplante Laufzeit von circa 15 Jahre.

Lloyd Fonds AG

Die Lloyd Fonds AG gehört zu den führenden Emissionshäusern für geschlossene Fonds und andere strukturierte Kapitalanlagen in Deutschland und Österreich. Seit 1995 hat das Hamburger Unternehmen über 97 Beteiligungen in den Anlageklassen Schifffahrt, Zweitmarkt-Lebensversicherungen, Immobilien, Private Equity, regenerative Energien, Flugzeuge und Portfolio-Fonds aufgelegt. Mehr als 48.000 Anleger haben bisher über 1,8 Milliarden Euro in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert. Damit wurde ein Investitionsvolumen von über 4,4 Milliarden Euro realisiert. Die Lloyd Fonds AG hat im September das 100-prozentige Tochterunternehmen TradeOn AG gegründet, das sich auf den Kauf von Anteilen an geschlossenen Fonds spezialisiert hat. Lloyd Fonds ist seit 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 617487, ISIN DE0006174873).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Extraschutz ab sofort auch als Reparaturprodukt erhältlich

, Finanzen & Versicherungen, Einhaus-Gruppe GmbH

Extrapolice24 bietet seinen Vertriebspartnern ab sofort die Möglichkeit, den Extraschutz24 mit einem Reparaturservice anzubieten. „Es gibt nach...

Eigentümer haften unbegrenzt und auch ohne Verschulden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In den Wintermonaten läuft die Heizung auf Hochtouren. Wer mit Öl heizt, trägt eine große Verantwortung. Schon ein Liter Heizöl kann eine Million...

Disclaimer