Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65372

Startschuss zur 4. Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer

Staplerprofis, Internationale Gäste, Prominenz und Livebands sorgen für ein Turnier der Extraklasse

(lifePR) (Aschaffenburg, ) Der Countdown läuft: Über 100 der besten Staplerfahrer national und international stehen bereits in den Startlöchern für das große Meisterschaftswochenende in Aschaffenburg vom 11. bis 13. September 2008. Der Aufbau und die Vorbereitungen auf dem Schlossplatz laufen auf Hochtouren - davon überzeugte sich am Dienstagvormittag Oberbürgermeister Klaus Herzog. Ausgerüstet mit einem Dieselstapler H45 mit 4,5 Tonnen Tragfähigkeit, der in Aschaffenburg produziert wird, absolvierte der "erste Bürger" der Stadt seine letzte Trainingseinheit im Rahmen der Aufbauarbeiten: Am Samstag um 15.00 Uhr tritt Klaus Herzog beim PromiCup gegen zahlreiche prominente Mitstreiter u. a. aus Politik, Sport und Unterhaltung an, um seinen Championtitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

2008 wettstreiten die 62 besten Staplerfahrer Deutschlands, die sich in 27 regionalen Meisterschaften für das Finale qualifiziert haben, bereits zum vierten Mal in Folge um den Titel "Deutscher Meister im Staplerfahren". Daneben wächst die Veranstaltung in diesem Jahr um eine neue Disziplin: Erstmals wird eine Firmen-Team-Meisterschaft ausgetragen. Je ein Logistikexperte und drei Staplerfahrer eines Unternehmens treten als Mannschaft an, um sich theoretischen und praktischen Aufgaben aus den Bereichen Logistik, Präzision und Geschicklichkeit zu stellen.Zahlreiche namhafte Unternehmen wie die Volkswagen AG, REWE sowie Bosch und Siemens Hausgeräte haben ihre Firmenteams zum Wettkampf gemeldet.

Zudem werden in diesem Jahr die ersten offiziellen "International Championships" ausgetragen.
Neben Deutschland schicken Tschechien, Österreich, die Schweiz, Belgien und die Niederlande jeweils ihre drei amtierenden Meister auf den Schlossplatz - unter ihnen die österreichische Vizemeisterin 2008, Belinda Pernlocher - die erst zweite weibliche Teilnehmerin in vier Jahren StaplerCup-Finale. Deutschland wird in diesem Wettkampf von den drei Vorjahressiegern Jürgen Buslei, Josef Köglmeier und Ronny Sawczuk vertreten.

Doch es geht nicht allein um den sportlichen Wettkampf - der StaplerCup setzt sich überdies für den guten Zweck ein: 10.000 Euro für die Kinder-Rheumastiftung sollen bei einer Charity-Tombola zusammenkommen. Prominente Schirmherrin der Stiftung ist Skilegende Rosi Mittermaier.

Gemeinsam mit Ihrem Ehemann Christian Neureuther wird sie am Freitag um 17.00 Uhr auf dem Schlossplatz zu Gast sein. Und natürlich wird es sich das prominente Paar nicht nehmen lassen, sich in einer völlig neuen Disziplin zu versuchen: dem Gabelstapler-Fahren.

Ehrengast ist in diesem Jahr der Schirmherr der Veranstaltung, Bundesminister Michael Glos. Er wird am Samstag vor Ort sein und die Sieger ehren.Die Auszeichnung der Stadt Aschaffenburg und des Initiators Linde Material Handling für die "4. Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrer" durch die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" bildet am Donnerstag, 11. September um 18.00 Uhr den Auftakt der Veranstaltung. Im Anschluss an den Turnierauftakt wird der Schlossplatz am Donnerstagabend zur Konzertarena. Um 19.45 Uhr startet die Band "Aloha from Hell", die als Gewinner des "BRAVO Bandnewcomer Contest" im letzten Jahr für Furore sorgte. Von 21.00 Uhr bis 23.00 Uhr verwandelt Europas erfolgreichste Disco- und Party-Band "Hot Stuff" mit Disco-Hits der 70er und 80er den Platz vollends zur riesigen Party.

Ein ausgefallenes Rahmenprogramm mit jeder Menge Mitmach-Aktionen, Kinderprogramm, Verpflegung und Musik rundet die Wettkämpfe an allen drei Tagen ab und wird alle kleinen und großen Fans aufs Beste unterhalten. Neu ist in diesem Jahr der Ausstellungsbereich "Champions Expo". Direkt an der Luitpoldstraße entlang des Schlossplatzes gelegen, bietet die Zeltstadt den rund 12.000 erwarteten Gästen eine kurzweilige Zeit.

Der Eintritt zur Schlossplatzparty sowie an allen drei Veranstaltungstagen ist frei!

Bereits zum vierten Mal geht es 2008 um den Titel des "Deutschen Meisters im Staplerfahren". Inzwischen haben fast 5.000 Fahrer bundesweit an den regionalen Meisterschaften teilgenommen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist der Besitz eines Gabelstaplerführerscheins - ansonsten zählen allein Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Schnelligkeit. Schirmherr des StaplerCups ist Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Er steht Pate für einen Wettkampf, der nicht zuletzt für die beruflichen und sicherheitstechnischen Aspekte beim Staplerfahren sensibilisieren soll. Gleichzeitig ist es Ziel des StaplerCups, die über 350.000 Menschen umfassende Berufsgruppe der Staplerfahrer als eine der tragenden Säulen der Logistikbranche aus ihrem "Schattendasein" zu holen. Mit dem StaplerCup haben sie die Möglichkeit, ihr Können einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Last but not least schmückt den StaplerCup in diesem Jahr eine besondere Auszeichnung, denn er ist einer von "365 Orten im Land der Ideen".

Linde Material Handling GmbH

In 2007 erwirtschaftete die Linde Heavy Truck Division einen Umsatz von mehr als 173 Millionen Euro. Über 90 Prozent der in Merthyr Tydfil gefertigten Fahrzeuge werden exportiert. Produziert werden am Standort Merthyr Tydfil Reach Stacker, Containerstapler, Diesel-schwerstapler und Querstapler.

Im Jahr 1989 hatte die Linde AG den britischen Staplerhersteller Lansing übernommen und damit seine Stellung unter anderem bei Leercontainer- und Containerstaplern sowie Querstaplern weiter ausgebaut. Die Produktionsstätte in Merthyr Tydfil übernahm Linde im Jahr 2000 von dem koreanischen Flurförderzeughersteller Halla Ltd., der diese in 1996 errichtet hatte. Auf dem 240.000 Quadratmeter großen Grundstück befindet sich eine Fertigungshalle mit Bürotrakt von knapp 21.000 Quadratmetern Grundfläche. Zuvor wurden die Groß- und Containerstapler im 24 Kilometer entfernten Werk der Lansing Linde Ltd. in Blackwood gebaut, wo Expansionsmöglichkeiten fehlten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Disclaimer