Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64662

Neue Strukturen in Aargau mit LEO-Event

(lifePR) (Leonberg, ) Mit der Entscheidung für LEO-Event hat die Aargauer Zeitung einen elementaren Schritt in einem groß angelegten Projekt getan: "Unser altes System genügt den heutigen Anforderungen nicht mehr. Vor allem im Online-Bereich haben wir großen Handlungsbedarf gesehen", erklärt Ronnie Hürlimann, verantwortlich für das Projekt "Veranstaltungsplattform" bei der AZ Medien Gruppe.

Hürlimann hat in den letzte Monaten die Neuausrichtung für das Medienunternehmen aufgebaut: "Wir haben die gesamten Ablaufprozesse im Eventbereich überarbeitet und eine zentrale Event-Unit geschaffen. Von der Erfassung über Event-Recherchen bis hin zur Produktion und der Verwertung des Contents für den Onlineauftritt wurde alles neu strukturiert. Durch diesen Prozess wurden auch konkrete Anforderungen an das neue System definiert, und zu diesem Anforderungsprofil passt LEO-Event am besten."

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Sachkenntnis der Leomedia-Mitarbeiter: "Man merkt gleich in den Gesprächen, dass hier viel Erfahrung und Know-how in der Umsetzung eines so umfassenden Projekts vorhanden sind. Dazu kommt, dass schon Schnittstellen zum Dialog-Redaktionssystem erstellt wurden und wir auch hier von den Erfahrungen profitieren können", so Hürlimann abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neu auf CHANNEL21: Homeshopping-Ikone Angelika Wagener mit eigener Bastelshow

, Medien & Kommunikation, CHANNEL21 GmbH

Collagen, Grußkarten, Dekorationen und mehr – mit Angelika Wagener zieht die Kunst des Bastelns bei CHANNEL21 ein. Die Ikone der deutschen Kreativ-Szene...

GFFA 2017 - die Berliner Welternährungskonferenz und G20- Agrarministertreffen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Zum Startschuss der Internationalen Grünen Woche 2017 finden an ihrem Eröffnungswochenende gleich zwei der Höhepunkte im Messegeschehen statt....

ADRA betreut neues Flüchtlingslager in Griechenland

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland wird ein neues Flüchtlingslager in Ktima Iraklis im Norden Griechenlands...

Disclaimer