Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159590

Invest bestätigt positive Stimmung bei den Anlegern

Knapp 15.000 Anleger informieren sich auf Deutschlands größter Anleger-Plattform / Noch mehr Finanzwissen im hochkarätigen Rahmenprogramm

(lifePR) (Stuttgart, ) Vom 23. bis 25. April besuchten knapp 15.000 Besucher (2009: 14.490) in Stuttgart die Finanzmesse Invest, Deutschlands größte Veranstaltung für institutionelle und private Anleger. Die Besucherzahl lag damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres und bestätigte die Veranstaltung einmal mehr als wichtigen Pflichttermin für die Finanzbranche, obwohl die Veranstalter mit einem sonnigen Wochenende einen harten Wettbewerber um die Gunst der Anleger hatten. Die Messe Stuttgart und die Börse Stuttgart, Mitveranstalter der Invest, sind aber nicht nur aufgrund der Zahlen sehr zufrieden.

"Dass wir das hohe Besucherniveau des Vorjahres trotz der Unsicherheit an den Märkten noch übertreffen konnten, zeigt, welche Bedeutung die Invest als wichtigste deutsche Informationsplattform für die Anleger hat", zieht Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Bilanz. "Eine besondere Bedeutung spielt dabei das hochkarätige Rahmenprogramm, das in diesem Jahr auf rund 350 Veranstaltungen gewachsen ist. Die Anleger informierten sich in den Vorträgen, Workshops und Diskussionen zu den verschiedenen Anlageklassen und verbreiteten eine positive Grundstimmung." Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Börse Stuttgart Holding GmbH, betonte: "Im direkten Kontakt mit den Besuchern haben wir festgestellt, dass viele Anleger Lehren aus der Krise gezogen haben. Sie sind besser informiert als in den Vorjahren und haben sich intensiver mit Finanzfragen beschäftigt. Zudem ist das Interesse an Angeboten zur Anlegerbildung enorm gestiegen. Die Messe leistet einen wichtigen Beitrag, das in der Krise verloren gegangene Vertrauen in die Kapitalmärkte zurückzugewinnen."

Rund 200 Direktbanken/Banken, Online-Broker, Wertpapierhändler und -emittenten, Fondsgesellschaften, Börsen, Finanzmedien und Finanzdienstleister präsentierten den Anlegern ihr Angebot in Stuttgart. Im Themenpark Rohstoffe, der von Value Relations aus Frankfurt organisiert wurde, präsentieren sich zusätzlich 25 internationale Unternehmen aus dem Rohstoff-Segment.

Große Resonanz bei den Besuchern fand zudem der Anlegerkongress, der am 23. April im Rahmen der ersten Stuttgarter Finanzwoche auf dem Messegelände der Invest stattfand. Diesen veranstalteten die Finanzplatzinitiative Stuttgart Financial und die Börse Stuttgart zum zweiten Mal unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Einzugsgebiet: Mehr Besucher aus über 300 Kilometer Entfernung angereist

Die Aussteller der diesjährigen Invest trafen auf ein Publikum, das gerade wegen der Unsicherheiten in manchen Assetklassen ganz gezielt Informationen suchte. Das Einzugsgebiet der Veranstaltung wurde dabei etwas größer: 50 Prozent (2009: 48 Prozent) der Besucher kamen aus der Region, die anderen Anleger hatten eine weitere Anreise: 13 Prozent (2009:17 Prozent) reisten aus 50 bis 100 Kilometer Entfernung an, 27 Prozent (2009: 27 Prozent) aus 100 bis 300 Kilometer und 10 Prozent (2009: 8 Prozent) hatten in diesem Jahr eine Anreise von über 300 Kilometern. Neben den Besuchern aus Baden-Württemberg kamen auch viele Anleger aus Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Berlin zur Neuen Messe Stuttgart und bestätigten die Invest als deutschen Pflichttermin rund um die Themen Finanzen und Geldanlage.

Sowohl engagierte Privatanleger und Trader wie auch institutionelle Anleger besuchten die Invest, um sich zu allen Facetten der Geldanlage zu informieren. Bei den institutionellen Anlegern waren vor allem Bankberater, unabhängige Berater und Analysten vertreten. Aber auch Wertpapierhändler, Vermögensberater, Fondsmanager und Versicherungsmakler nutzten das Angebot der Stuttgarter Finanzmesse.

Informationen an den Messeständen und in rund 350 Veranstaltungen im Rahmenprogramm bieten ein breites Angebot

Das Angebotsinteresse der Besucher verteilte sich sehr gleichmäßig über die verschiedenen Anlagebereiche: Wertpapierbörsen, Informationsdienste, Direct Broker, Rohstoffe, Investmentgesellschaften, Altersvorsorge, Bankinstitute, börsennotierte AGs und das Thema Versicherungen lagen bei den Anlegern nahezu gleichauf. Die Anleger informierten sich aber nicht nur an den Messeständen der Aussteller, sondern nutzten auch die rund 350 Seminare, Vorträge und Diskussionen im Rahmenprogramm der Invest. Gelegenheit dazu bot der Themenpark EUWAX, die Aktionsbühne der Verlagsgruppe Handelsblatt, das TOP-Themen-Forum, das Aussteller-Forum und das Investforum wie auch die Programmpunkte im Kongressbereich. Gezielte Fragen der Anleger beantworteten Experten auch auf den Sonderflächen zur Vermögensverwaltung sowie in den Themenparks Nachhaltigkeit und Rohstoffe. Erstmals präsentierten Aussteller in einem Themenpark Versicherungen ihr Angebot auf der Invest.

Die Messebesucher schätzen die Vielfalt und die Informationsmöglichkeiten auf der Invest: 93 Prozent (2009: 88 Prozent) halten das Angebot für vollständig. 94 Prozent (2009:93 Prozent) der Befragten sind der Meinung, die Bedeutung der Invest wird größer oder bleibt gleich. So wundert es auch nicht, dass 98 Prozent (2009: 97 Prozent) die Veranstaltung weiterempfehlen würden.

Die nächste Invest findet vom 18. bis 20. März 2011 auf der Messe Stuttgarter Messe neben dem Flughafen statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer