Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155009

Consense auf Wachstumskurs

Internationaler Kongress und Fachmesse für Nachhaltiges Bauen in Stuttgart

(lifePR) (Stuttgart, ) Die Consense, internationaler Kongress und Fachmesse für Nachhaltiges Bauen, wächst weiter. Die Veranstaltung hat sich in ihrem dritten Jahr fest etabliert und schließt mit ihrem Schwerpunktthema eine zentrale Lücke im internationalen Messekalender. Am 22. und 23. Juni 2010 bringt sie auf der Messe Stuttgart aktuelle Entwicklungen zur Nachhaltigkeit auf den Punkt.

Mit 1.600 Besuchern an zwei Tagen hat die Consense 2009 sämtliche Erwartungen übertroffen. Dieses Jahr soll noch eins drauf gepackt werden; dafür wurde ein attraktives Programm auf die Beine gestellt und die bisherige Ausstellung zur Fachmesse ausgebaut. Zugesagt haben bereits Unternehmen aus den zentralen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft, darunter Arcadis, Bilfinger Berger, Schüco, Zumtobel Licht, Armstrong DLW, Lindner AG, Keimfarben und Union Investment Real Estate. Die Fachaussteller präsentieren ihre neuesten Entwicklungen und aktuelle Trends aus dem Bereich nachhaltigen Bauens. Eine zusätzliche Präsentationsform bildet der Themenpark "Fachforum Sonnenschutz". Der Sonnenschutz spielt eine zunehmende Rolle und bietet - auch im Hinblick auf die aktuellen Energie-Diskussionen - enormes Einsparpotenzial. Weitere Themenparks sind in Vorbereitung.

Parallel zur Fachmesse findet bei der Consense der internationale Kongress zum Nachhaltigen Bauen statt. Unter dem Motto "Nachhaltigkeit - quo vadis?" zeigen international anerkannte Experten und Prominenz Perspektiven für die Bau- und Immobilienwirtschaft auf. Zu den Referenten zählen unter anderem Peter Rich, Johannesburg, Stephen Kieran, Philadelphia sowie Herbert Reul und Ursula Hartenberger, beide Brüssel. Im Plenum geht es um Makro- und Mikro-Perspektiven zur Nachhaltigkeit, aber auch um den Mehrwert oder die Meßbarkeit nachhaltigen Bauens. Im Fokus stehen sowohl der Mensch und seine Quartiere als auch Zukunftstechnologien und nachhaltige Prozesse. Das hochkarätige Programm steht ab sofort unter http://www.dgnb.de/de/veranstaltungen/consense/2010/programm.php bereit. Es besteht die Möglichkeit, Kongress und Fachmesse unabhängig voneinander zu besuchen.

An beiden Veranstaltungstagen besteht die Möglichkeit, Details in Workshops zu vertiefen und zu diskutieren. Der Bogen wird also weit gespannt bei der Consense 2010. Sie bietet allen am nachhaltigen Bauen Beteiligten und Interessierten - Architekten, Planern, Projektsteuerern sowie Bauherren, Investoren, Kommunen, Herstellern und Hochschulen - eine einmalige Plattform, um sich aus erster Hand über neueste Entwicklungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu informieren und um neue Netzwerke zu knüpfen. Die von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und der Messe Stuttgart organisierte Veranstaltung wird so ihrem Ruf als Leitkongress und - messe für Nachhaltiges Bauen gerecht - und das verkehrsgünstig gelegen mit einer guten Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz, an Autobahn A 8 und Flughafen Stuttgart.

Für Frühentschlossene halten die Organisatoren noch ein besonderes Angebot parat: Kongressteilnehmer, die sich bis 30. April anmelden, sichern sich eine Ermäßigung auf alle Zwei-Tages-Tickets.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

TÜV SÜD Advimo übernimmt Property Management in Hallbergmoos bei München für AEW

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat zum 1. Dezember 2016 für einen von AEW gemanagten Fonds das Property Management einer Logistikimmobilie in Hallbergmoos...

Disclaimer