Sonntag, 04. Dezember 2016


Künftige Jäger drücken die Schulbank

Interesse an der staatlichen Jägerprüfung nimmt weiter zu / Geballtes Wissen ist gefragt

(lifePR) (Feldkirchen/München, ) Das ganze Jahr über, vor allem aber im Herbst, starten die neuen Kurse zur Jägerausbildung. Viele der 160 Kreisgruppen des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) in ganz Bayern bieten Kurse an, die zwischen sechs Monaten und einem Jahr dauern und mit einer dreiteiligen Prüfung enden. Auf der Homepage www.jagd-bayern.de sind Informationen zur Jägerausbildung in den BJV-Kreisgruppen sowie deren Adressen zu finden.

Wer erfolgreich die Jagdprüfung ablegen und sich künftig Jäger nennen will braucht nicht nur handwerkliches Können, sondern muss viel über die Biologie der Wildarten, über Waffen- und Jagdrecht, Jagdhunde und Naturschutz, Hege, Land- und Waldbau sowie die jagdliche Praxis wissen. Die gewissenhafte Jagdausübung verlangt einen Jäger und eine Jägerin, die mit beiden Beinen fest im Revier stehen und mit geballtem Wissen über das älteste Handwerk der Welt in Theorie und Praxis "bewaffnet" sind. Der Jäger übernimmt, geregelt durch das Jagdgesetz, Verantwortung für fast 100 Tierarten. Zu den hier lebenden Wildarten kommen neue hinzu. Längst ausgestorbene Arten wie Luchs und Wolf kehren zurück und stellen die Jäger vor neue Herausforderungen.

Entsprechend anspruchsvoll ist die Prüfung zur Erlangung des Jagdscheins, die auch "Grünes Abitur" genannt wird. Worin unterscheidet sich das Gebiss des Baummarders von dem des Steinmarders? Was ist die Mindestgröße eines Gemeinschaftsjagdreviers in Bayern im Flachland? Wann wirft der mittelalte Rothirsch in der Regel sein Geweih ab? Und wie lange geht die Fuchsfähe dick? Das sind vier von 100 Fragen aus dem schriftlichen Teil der Prüfung, auf die eine angehende Jägerin oder ein Jäger aus dem Stand eine Antwort haben muss, am besten die richtige.

Die Jagdschule des Bayerischen Jagdverbandes in Feldkirchen, der größte Prüfungsstandort in Bayern, verzeichnet ein kontinuierlich steigendes Interesse an der Ausbildung. 2007 traten 1294 Frauen und Männer zur Prüfung an, 2009 waren es 1480 und 2011 insgesamt 1551.

1551 Schülerinnen und Schüler legten im vergangenen Jahr in Bayern die dreiteilige Prüfung ab, 73 haben die erste Hürde nicht genommen. Der schriftlichen Prüfung mit 100 Fragen folgt eine mündliche Prüfung. Im Teil drei geht es um die richtige und sichere Handhabung der Waffe und die Treffsicherheit. Das ist der Prüfungsteil, an dem derzeit die meisten scheitern. Von 1723 Kandidaten haben 307 nicht bestanden.

Groß ist das Interesse der Frauen an dieser Ausbildung. Die Frauenquote bei den Prüfungskandidaten liegt bei bis zu 20 Prozent, sagt Egbert Urbach, Leiter der BJV-Landesjagdschule. Besonders hoch ist dieser Anteil erfahrungsgemäß im Regierungsbezirk Oberbayern. Egbert Urbach: "Im Jagdkurs Ebersberg zum Beispiel sind unter 27 Teilnehmern zehn Frauen, ihr Anteil beträgt mehr als ein Drittel."

BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke: "Unsere Ausbilder in den Kreisgruppen bringen eine jahrzehntelange jagdliche Erfahrung mit. Entsprechend verstehen Sie es, das vielfältige theoretische und fachliche Wissen weiterzugeben. Die Ausbildung zieht sich über etliche Monate hin. Das hat den Vorteil, dass die angehenden Jägerinnen und Jäger die unterschiedlichen Jahreszeiten, die draußen im Revier unterschiedliche Aufgaben mit sich bringen, auch miterleben. Wer die Jagdprüfung gemacht hat, sieht die Natur und die Tierwelt mit anderen Augen."

Weitere Infos zur Jägerprüfung auf der Homepage des Bayerischen Jagdverbands (BJV) unter www.jagd-bayern.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer