Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154589

Nur noch zwei Plätze frei im Summercamp

(lifePR) (Wiesbaden, ) Für das "Summercamp", eine zehntägige Reise für Schülerinnen und Schüler in die USA, sind noch zwei Plätze frei. Geplant ist ein zehntägiger Aufenthalt in einem "Summercamp" in dem hessischen US-Partnerstaat Wisconsin vom 16. bis 25. Juli. Grundsätzlich können alle Schülerinnen und Schüler an der Reise teilnehmen, die eine Wiesbadener Schule besuchen oder in Wiesbaden wohnen mit Schulbesuch außerhalb. Weiterhin müssen sie am Englischunterricht teilnehmen und am 16. Juli zwischen 13 und 17 Jahre alt sein. Ehrenamtliche, erfahrene Reisebegleitern des AWO Jugendwerks betreuen die Jugendlichen rund um die Uhr. Die Mitfahrer und ihre Eltern lernen sich und die Betreuer bereits vor der Reise kennen. Die Reise kostet 1.500 Euro.

Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können sich direkt an das Magistratsbüro beim Hauptamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, Tel. 0611 313316 oder magistratsbuero@wiesbaden.de, wenden. Anmeldeschluss für die Reise ist der 16. April. Weitere Informationen und die Dokumente können unter www.wiesbaden.de heruntergeladen werden. Informationen über das Camp sind unter http://www.uwsp.edu/CNR/cwes/index.aspx Link: Summercamp verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer