Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62164

Aktions- und Integrationstag für behinderte Menschen am 31. August auf der LGS - Landesfeuerwehrverband tagt am 23. August am Rande der Gartenschau

(lifePR) (Rietberg, ) "Mitten drin statt außen vor". So lautet das Motto eines außergewöhnlichen Aktionstages im Rahmen der 14. NRW-Landesgartenschau 2008 in Rietberg. Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. im Kreis Gütersloh (VKM) und seine Kooperationspartner laden ein zu einem "Tag der Behinderung" am 31. August. Auf der ersten behindertengerechten und nach DIN ISO "Barrierefrei" geprüften und zertifizierten Gartenschau hierzulande stehen Interessen, Wünsche, Möglichkeiten, Angebote und Informationen parallel zu jeder Menge Unterhaltung an. Der VKM unterhält auf dem Rietberger Gartenschaugelände von Beginn an einen sehr gut frequentierten Treff für Menschen mit Beeinträchtigungen und Gesunde als Stätte der Ruhe und Integration.

"Mit unserem Treff liegen wir tatsächlich mittendrin", erläuterte heute im Rahmen des wöchentlichen Medientreffs Vereinsgeschäftsführer Arne Esch-Hagen. Von diesem Mittelpunkt aus bieten sich am 31. August ab 10 Uhr verschiedene Aktionsstätten an. "Wir möchten informieren, aber gesunde Menschen auch selbst erleben lassen, was es heißt, beispielsweise an den Rollstuhl gefesselt zu sein." So bieten die Veranstalter unter anderem einen Rolli-Parcours, in dem die Gäste sowohl einen Hindernislauf wie auch sportliche Aktivitäten ausprobieren können. "Es wird ein Café Unsichtbar geben, einen völlig verdunkelten Raum, der aufzeigt, wie Blinde ihren Alltag bewältigen müssen", erläuterte Esch-Hagen vor den zahlreichen Medienvertretern weiter. Diskussionsforen, eine Hilfsmittelausstellung, Bastel- und Mal-Aktionen für Kinder, ein Markt der Möglichkeiten, Auftritte verschiedener musikalisch und sportlich aktiver Gruppen und Solisten, selbst Menschen mit Behinderungen wie der international bekannte Saxophonist Klaus Kreuzeder, Interviewblocks und zum Auftakt ein ökumenischer Gottesdienst bestimmen den Programmablauf an diesem Tag.

Die barrierefreie Zertifizierung, so erklärte LGS-Prokurist Alfons Hollenhorst heute für die LGS-Geschäftsleitung, habe dazu geführt, dass viele tausend Senioren und insbesondere auch körperbehinderte Menschen jeden Alters gerne auf dem Gelände der NRW-Landesgartenschau zu Gast seien. Der besondere Service des Ausleihangebotes für verschiedene Rollstuhlmodelle werde über Erwarten gut angenommen. "Wir sind an vielen Tagen ausgebucht", so Hollenhorst. "Wir haben festgestellt, dass hier auf der LGS eine ganz eigene Welt für Menschen mit Beeinträchtigungen entstanden ist"; so Arne Esch-Hagen. "Berührungsängste kommen gar nicht erst auf, gesunde Menschen helfen beispielsweise Rollstuhlfahrern in die Shuttle-Busse, es gibt viele Gespräche, der Anblick von Behinderten ist hier ganz normal, sie sind integriert. Das ist außerhalb dieser Landesgartenschau noch anders. Wir hoffen, mit unserem Aktionstag weiter für den Abbau von Vorurteilen sorgen zu können."

Kooperationspartner mit eigenen Ausstellungsbereichen sind unter anderem der Landesverband der Vereine für Körperbehinderte, Reha Kids& Care Hilfsmittel, der Behindertensportbund, die Aktion Mensch, das BIGS Gütersloh, der Caritas-Kreisverband Gütersloh, die Kolpingjugend Rietberg und Sorglos-Mobile.

Zu den Ehrengästen gehören unter anderem die NRW-Landesbeauftragte für Behinderte, Angelika Gemkow, Landrat Sven-Georg Adenauer, Bürgermeister André Kuper und VKM-Vorsitzender Gisbert Brauckmann, die ab 11 Uhr in der Volksbank-Arena kurze Grußworte sprechen werden.

Bereits gut eine Woche zuvor bietet die Landesgartenschau den Delegierten des Landesfeuerwehrverbandes ein besonderes Forum. Sie treffen sich zu ihrer im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Tagung. Rund 300 Delegierte vertreten in der Versammlung etwa 150.000 Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Bundesland. Informationen über den Ablauf gab es beim heutigen Medientreff von Landes- und Bundesstabführer Werner Ketzer. Er, selbst Rietberger Bürger, überraschte mit einer Ankündigung. Im Rahmen der Versammlung wird er nach über 20 Jahren am kommenden Samstag, 23. August, seinen Posten auf Landesebene in jüngere Hände legen. Seine Verabschiedung gehört zentral in die Tagung, die mit ihrem öffentlichen Teil um 11 Uhr beginnt. Grußworte spricht unter anderem NRW-Innenminister Dr. Wolf. Vorstandswahlen und Ehrungen bestimmen neben den Ansprachen den weiteren Ablauf der Versammlung, zu deren Ende Ketzer mit dem Großen Zapfenstreich offiziell in den Ruhestand auf NRW-Ebene entlassen werden soll. Das Amt des Bundesstabführers wird er "aber gerne weiterführen", betonte der Rietberger heute.

Das gesamte Pressepaket für die Zeit vom 21. bis 31. August finden Sie unter nachfolgendem Link:

https://www.landesgartenschau-rietberg.de/index.php?a=1064

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer