Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158636

KWL arbeitet an Leitungsschaden in der Harkorthstraße

Rohrschaden an Trinkwasserleitung im Zentrum/ Behinderungen für Straßenverkehr bis Ende der Woche

(lifePR) (Leipzig, ) Noch bis voraussichtlich diesen Freitag, dem 23. April 2010, ist die Harkorthstraße aufgrund eines Wasserrohrbruchs stadteinwärts voll gesperrt. Die Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1963 brach am gestrigen Dienstagabend auf Höhe der Harkorthstraße 3, unweit der Kreuzung Martin..Luther..Ring. Bereits in der Nacht wechselte die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH ein vier Meter langes und 15 Zentimeter starkes Rohr aus. Am Mittwochmorgen war die gewohnte Trinkwasserversorgung für die Anwohner wieder hergestellt.

Straßensperrung dauert bis 23. April

Die beiden stadteinwärtigen Spuren der Harkorthstraße bleiben aufgrund der abschließenden Arbeiten im Abschnitt zwischen Riemannstraße und Innenstadtring bis voraussichtlich Freitagfrüh voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Peterssteinweg umgeleitet. Die KWL bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

KWL versorgt 618.000 Menschen mit frischem Trinkwasser

Die KWL versorgt über ein mehr als 3.200 Kilometer langes Leitungsnetz 618.000 Menschen in Leipzig und Umgebung rund um die Uhr mit frischem Trinkwasser. Teile des Netzes sind dabei über 80 Jahre alt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer