Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133925

Lesart Spezial: Im Schatten der Shoah - Israel, Deutschland und der Nahostkonflikt

(lifePR) (Essen, ) Wie scharf darf man Israel kritisieren? Messen die Israel-Kritiker mit zweierlei Maß oder die Israel-Verteidiger? Und wann ist die Grenze zum Antisemitismus überschritten? Auch sechzig Jahre nach der Gründung Israels kochen die Emotionen regelmäßig hoch - gerade in Deutschland gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen darüber, welche Lehren aus Auschwitz zu ziehen seien.
Im Gespräch mit KWI-Direktor Claus Leggewie stellen Alfred Grosser und Hanno Loewy ihre neuen Bücher zum Thema am 9. Dezember 2009 bei "Lesart Spezial" vor, veranstaltet vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI), Deutschlandradio Kultur, der Buchhandlung Proust und dem Schauspiel Essen.

Alfred Grosser "Von Auschwitz nach Jerusalem. Über Deutschland und Israel" (Rowohlt Verlag, 2009) und Hanno Loewy "Hitler besiegen. Warum Israel sich endlich vom Holocaust lösen muss" (Campus Verlag, 2009).
In der Reihe "Lesart Spezial" präsentieren und diskutieren renommierte Autoren und Kritiker vor Publikum aktuelle Sachbuch-Neuerscheinungen. Die Veranstaltung findet im Schauspiel Essen statt und wird am Sonntag, 13. Dezember 2009 von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr im Deutschlandradio Kultur ausgestrahlt. "Lesart Spezial" ist eine gemeinsame Veranstaltung von Deutschlandradio Kultur, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Buchhandlung Proust und Schauspiel Essen.
Medienpartner ist die Westdeutsche Allgemeine Zeitung.

Gäste:

Prof. Alfred Grosser, Politologe und Publizist, ist in Deutschland seit den fünfziger Jahren durch seine Beiträge und Auftritte in den Medien bekannt. 1975 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, bis heute zahlreiche weitere Ehrungen. Grosser veröffentlichte unter anderem:
"Ermordung der Menschheit. Der Genozid im Gedächtnis der Völker" (1990), "Mein Deutschland" (1993), "Die Früchte ihres Baumes. Ein atheistischer Blick auf die Christen" (2005).

Dr. Hanno Loewy, Literatur- und Filmwissenschaftler, Publizist und Ausstellungskurator, war von 1995-2000 Gründungsdirektor des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt am Main und leitet seit 2004 das Jüdische Museum Hohenems in Österreich.

Moderation:
Prof. Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI)

Datum: 9. Dezember 2009, 20:00 Uhr
Ort: Café Central im Grillo- Theater, Theaterplatz 11, 45127 Essen Die Veranstaltung ist öffentlich.

Kartenvorverkauf (Eintritt 5 Euro):

Buchhandlung Proust, Am Handelshof 1, 45127 Essen, Tel. 0201/ 839 68 40, info@buchhandlungproust.de (bei Proust reservierte Karten bitte bis 3 Tage vor der Veranstaltung abholen) und Ticket Center der Theater und Philharmonie Essen (II. Hagen 2, 45127 Essen)

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter

www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltung-241.html
www.buchhandlung-proust.de/termine

Kulturwissenschaftliches Institut (KWI) Essen

Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) ist das Forschungskolleg der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR), zu der sich die Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen zusammengeschlossen haben. Seine Aufgabe ist die Förderung hervorragender interdisziplinärer Forschung in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern. Das KWI erforscht die Grundlagen der modernen Kultur praxisnah und mit Blick auf aktuelle relevante gesellschaftliche Fragen. Derzeit stehen die Themenfelder kollektive Erinnerung, kulturelle Vielfalt der Weltgesellschaft, soziale Verantwortung und kulturelle Aspekte des Klimawandels im Mittelpunkt. Mit seinen Veranstaltungen sucht das KWI den Dialog mit einer breiteren Öffentlichkeit, es unterhält enge Partnerschaften mit Kultureinrichtungen und Medien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer