Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137329

KSM Motorsport bringt Formel 1-Flair zum Winterpokal

(lifePR) (Bergheim, ) Zum traditionellen Winterpokal in Kerpen (13. Dezember) reiste die Mannschaft von KSM Motorsport mit einem Großaufgebot von zwölf Piloten zum Erftlandring. Den kalten Temperaturen trotzten dabei nicht nur die etablierten Teamfahrer, sowie einige Neuzugänge und Rückkehrer, sondern mit Michael Schumacher und Sebastian Vettel auch die beiden erfolgreichsten deutschen Formel 1-Stars.

Bei den Junioren der KF3 vertraten die etablierten Speerspitzen Jason Kremer, David Detmers und Alexander Thurn die Farben des Teams. Hinzu kamen die beiden Aufsteiger Kim-Luis Schramm und Alex Lambertz, die beide erfolgreich den Sprung von der Bambini-Klasse schaffen sollten. Neu im Team begrüßte man auch Hubertus-Carlos Vier, der den KSM-Teamchefs bereits bei der Sichtung der ADAC Stiftung Sport äußerst positiv aufgefallen war. Komplettiert wurde der Junioren Kader von Max Edelhoff, einem weiteren Neuzugang des Bergheimer Rennstalls.

Eine sensationelle Leistung lieferte Jason Kremer ab. Wie schon beim Graf Berghe von Trips Memorial im Oktober dominierte er alle Sitzungen. Die Pole-Position und zwei klare Laufsiege standen am Abend für den Bonner zu Buche. Doch das war bei Weitem nicht alles, denn gleich hinter Kremer kreuzte im Finale mit Alex Lambertz ein weiterer KSM-Pilot die Ziellinie, der sich damit ein beeindruckendes KF3-Debut bescherte. Und als wenn das noch nicht genug gewesen wäre, ging auch der dritte Platz auf dem Podium an die Bergheimer Mannschaft: Der Österreicher David Detmers wurde nach einer sensationellen Aufholjagd als Dritter abgewinkt, nachdem er im Prefinale noch wegen einer Kollision ausgeschieden war.

Aber auch die weiteren Junioren lieferten beachtliche Leistungen ab. Alexander Thurn beendete die Saison mit zwei sehr guten fünften Plätzen. KF3-Aufsteiger Kim-Luis Schramm freute sich mit Platz zehn im Finale über einen gelungenen Klassenwechsel und war dabei in guter Gesellschaft seiner Teamneuzugänge Hubertus-Carlos Vier und Max Edelhoff, die auf den Rängen neun bzw. elf das Ziel sahen.

Zusammen mit Sebastian Vettel bildeten Tobias Amann und die beiden sympathischen "Rückkehrer" André Thurn und Diego Giacomini die KSM-Delegation der KF2 Senioren. Vettel übernahm am Rennsonntag das teaminterne Zepter und zeigte, dass er trotz mangelndem Training nichts verlernt hat. Nach dem vierten Platz im Zeittraining bestätigte er diese Position auch im ersten Lauf. Im Finale blies er aber zum Angriff und schaffte als Zweiter den Sprung aufs Podium, bevor er am Abend noch einen RTL-Fernsehauftritt in Günther Jauchs "Menschen 2009" wahrnehmen musste, wo er ebenfalls im KSM-Kart vorfuhr.

Bescheiden ging Tobias Amann zunächst zu Werke. Nach Platz elf im Zeittraining musste er sich im Prefinale mit Rang 13 zufrieden geben. Im Finale ging es aber aufwärts und so landete er schließlich auf dem siebten Schlussrang. Dabei rangierte er nur eine Position vor Diego Giacomini, der als Achter im Finale und Sechster im Prefinale bewies, dass er nichts verlernt hat. Auch André Thurn war schnell unterwegs und belegte im Zeittraining und im ersten Rennen Position acht. Nur im Finale musste er nach Problemen vorzeitig die Segel streichen.

Michael Schumacher ging ohne Teamkollegen bei den Schaltkarts an den Start. Im Zeittraining begnügte sich der KSM-Teamchef noch mit dem fünften Platz, bugsierte sich aber im Prefinale auf Rang drei nach vorne. Motiviert startete er ins Finale, doch der große Schumi-Showdown sollte diesmal ausbleiben. Ein technischer Defekt zwang Schumacher frühzeitig an die Box, wo er sein Kart leider abstellen musste.

"Das war ein Saisonabschluss nach Maß. In der KF3 haben wir einen Dreifachsieg geholt. Auch in der KF2 haben wir mit Sebastian einen Podestplatz erzielt und das, obwohl er kaum Training hatte. In der KZ2 hätte Michael ohne den Ausfall im Finale sicherlich ebenfalls ein Topergebnis eingefahren. Mit solchen Ergebnissen geht man gerne in die Winterpause", resümierten Peter Kaiser und Thomas Muchow am Abend.

Weitere Informationen auf www.ksm-motorsport.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer