Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62231

Mäßige Halbzeit für den Fondsabsatz in Deutschland - Dachfonds und Mischfonds stark

Neue Ausgabe August 2008 des "Fondsmarkt" Newsletters von Kommalpha

(lifePR) (Hannover, ) Das Mittelaufkommen in Deutschland per Juni 2008 beträgt insgesamt rund 28 Milliarden Euro und liegt somit weit unter den Vorjahresniveaus (2007: 45,9 Mrd. Euro, 2006: 44,5 Mrd. Euro, 2005: 44,5 Mrd. Euro [jeweils per Juni]). Nur 2004 war das Mittelaufkommen per Juni mit 19,5 Mrd. Euro noch niedriger. Die Gründe für diese ernüchternde Tatsache sind vielfältig und zum Teil gegenläufig. Fakt ist, dass insbesondere Spezialfonds und Geldmarktfonds ihren Vorjahresabsatz nicht halten konnten. Dagegen ist das Jahr für Aktien- und Rentenpublikumsfonds gar nicht schlecht. Beide Kategorien haben in diesem Jahr zwar über eine Milliarde Euro verloren, in 2007 betrugen die Mittelabflüsse aber per Juni schon 11,3 Mrd. Euro bei Aktien- und 6,9 Mrd. Euro bei Rentenpublikumsfonds. Der Abgeltungssteuer sei dank.

Dachfonds und Mischfonds boomen

Erwartungsgemäß liegen daher im Publikumsfondsbereich Dach- und Mischfonds vorne beim Mittelaufkommen in Deutschland. Dachfonds haben rund 6,7 Mrd. Euro eingesammelt, Mischfonds knapp 5,2 Mrd. Euro. Offene Immobilienfonds folgen mit 4,1 Mrd. Euro und bestätigen endgültig ihre Berechtigung nach dem katastrophalen Jahr 2006.

Luxemburg dominiert weiterhin als Fondsstandort

Per Juni 2008 sind gut 22,2 Mrd. Euro in Publikumsfonds geflossen, die in Luxemburg administriert werden. Deutsche Publikumsfonds mussten Mittelabflüsse in Höhe von knapp 3,4 Mrd. Euro hinnehmen. Bei Dachfonds ist dies nicht ganz so dramatisch, so flossen knapp 2,8 Mrd. Euro in deutsche Dachfonds und 3,9 Mrd. Euro in ihre luxemburger Pendants.

Steigende Anzahl von Fonds

Die Anzahl von Publikumsfonds ist seit Januar 2007 bis Juni 2008 um rund 1.400 Stück angestiegen. Diese Entwicklung betrifft jede Fondskategorie und zeigt zumindest dort die regen Aktivitäten der Investmenthäuser. Vielleicht waren die Zeiten gar nicht so schlecht, als die Auflage eines Publikumsfonds noch ein langer und aufwendiger Prozeß war.

Ausblick unbestimmt

Trotz der zu erwartenden Jahresendralley wegen der Einführung der Abgeltungssteuer wird das Jahr 2008 nicht positiv in die Investmentgeschichte eingehen. Das Fondsvermögen des Gesamtmarktes schrumpft markt- und absatzbedingt seit vielen Quartalen. Wäre es das Bruttoinlandsprodukt würde man von Rezession sprechen. Hier nennen wir es mal Volatilität.

Unsere vollständige Ausgabe des Newsletters „Fondsmarkt" August 2008 können Sie sich auf der Internetseite unter http://www.kommalpha.com/consulting-sales-service-hannover/fondsmarkt-newsletter.php herunterladen.

Kommalpha AG

Kommalpha ist ein auf institutionelle Marktteilnehmer spezialisiertes Beratungsunternehmen und bietet Dienstleistungen rund um das Bank- und Investmentgeschäft an. Unsere Kunden sind Vermögensverwalter, Kapitalanlagegesellschaften, Asset Manager, Banken & Versicherungen sowie Systemanbieter und Pensionsunternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer