Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65655

Trends und Neuheiten der Kind + Jugend 2008

(lifePR) (Köln, ) Auf der diesjährigen Kind + Jugend, der internationalen Fachmesse für Baby- und Kleinkindausstattung, präsentieren die Aussteller in allen Bereichen eine Fülle von Innovationen. Mobilität ist nicht nur Schlagwort unserer Zeit, Mobilität wird gelebt.

Das haben auch die Hersteller von Kinderautositzen beherzigt und den Sicherheitsaspekt noch stärker in den Vordergrund gerückt, gefolgt von Komfort und ansprechendem Design. Die bewährten Rückhaltesysteme auf Isofix-Basis bieten für Kinder jeden Alters den passenden Autositz. In einer neuartigen Babywanne können selbst Neugeborene in liegender Position im Auto transportiert werden. Die robuste, ergonomisch geformte Schale, bietet dem kleinsten Erdenbürger einen umfassenden Schutz. Mit Seitenaufprallschutz, speziellen Schulterpolstern, patentierten Gurtspannern, ausgeklügelten Belüftungssystemen und hochwertigen, abnehm- und waschbaren Bezugsmaterialien garantieren die neuen Kinderautositze neben einem sicheren Fahrvergnügen, auch eine lange Haltbarkeit. Als Bezugsstoffe stehen in der nächsten Saison Schwarz und Grau, kombiniert mit Rot, Petrol, Gelb oder Blau hoch im Kurs. Wobei sportliche Väter wohl eher den Kinderautosit im Ferrari-Look bevorzugen werden.

Ultraleicht und wendig sind die aktuellen Anforderungen, an Kinderwagen und Buggys. Stabile und dennoch leichte Aluminium-Rahmen erhalten Konkurrenz von Rahmen aus Carbon (Kohlefasern). Aufwändig verarbeitet und mit hohen Dämpfungseigenschaften versehen, versprechen sie ausgezeichneten Fahrkomfort. In unterschiedlichen Geländen einsetzbar sind Kinderwagen mit auswechselbaren Radsätzen. Eine interessante Alternative auch der Kinderwagen mit Zip-Technik, der gleich drei Funktionen in einem bietet. Er ist als Kinderwagen, später als Sportwagen und als Hochstuhl verwendbar. Mit dem mobilen Fahrradkindersportwagen werden Familienausflüge in die Natur zum Vergnügen. Farbliche Zurückhaltung fällt bei der neuen Kinderwagengeneration auf.

Statt Pastellfarben dominieren Schwarz, Rot, Beige, Tanne und Braun. Soll es ein besonderes Glanzstück sein, dürfte ein schwarzgrundiger Kinderwagen, besetzt mit glitzerndem Motiv aus Swarowski-Steinen das Richtige sein.

Vielfältig das Angebot an Kinderzimmermöbeln: Von klassisch über romantisch bis hin zu trendy ist alles dabei. Wieder im Kommen sind Kinderzimmermöbel im Landhausstil. Cremefarbene Oberflächen mit Griffen und Oberteilen als Walnussholz sorgen für einen eigenen Charme. Mit schwungvollen Bögen, Schnitzereien, Pastellfarben und Goldakzenten wirbt der Romantik-Look für einen Einzug ins Kinderzimmer. Generell herrschen in diesem Bereich die Farben Weiß und Creme vor. Für Kontraste sorgen Absetzungen in Schoko oder Braun. Klare Designs bei Möbeln aus Naturholz in Buche oder Kiefer, wobei letzteres dunkel gelaugt auch grau oder beige gebeizt anspricht. Schokofarbene Korb- und Flechteinsätze oder komplette Korbmöbel ziehen nicht nur im Kinderzimmer, sondern auch in anderen Wohnräumen bewundernde Blicke auf sich. Dezente Motive aus der Natur geben modernen Designer- Kinderzimmern aus weißem MDF-Material eine besondere Note.

Hochstühle, die mit den Kindern mitwachsen, sind bereits seit längerem auf dem Markt. Neu ist der Sicherheitshochstuhl mit vier Funktionen. Er kann als Hochstuhl, Stuhl auf Bodenebene, höhenverstellbarer Sicherheitspodest oder praktisches Möbelstück in einer kleinen Küche eingesetzt werden. Einfach in der Handhabung, groß in der Wirkung ist der neuartige Stuhlerhöher. Im Handumdrehen lässt sich damit jeder Erwachsenstuhl so erhöhen, dass kleine Kinder bequem am Tisch sitzen können.

Schmückte sich der Sortimentsbereich der Bettausstattungen bisher mit zarten Pastelltönen, so geht der Trend eindeutig hin zu gedeckter Farbgebung. Dunkelblau, Jeansblau, Grau, Schwarz, Weiß, Braun, Beige und Petrol sind die Favoriten. Neben Unifarben setzen sich Karo- und Grafikmuster durch. Verspielte Motive sind stark reduziert und nur noch im Babybereich anzutreffen. Schlafsäcke mit herausnehmbaren Ärmeln präsentieren sich als praktische Kombi-Sleeper für jede Jahreszeit.

Farbenprächtig sind die neuen Badewannen, Töpfchen, Wippen oder Hochsitze aus Kunststoff oder Plexiglas. Praktisch für unterwegs, die zusammenklappbare Kinderbadewanne aus Kunststoff mit Stöpsel, der seine Farbe ändert, wenn das Wasser zu heiß ist.

Zahlreiche Innovationen und Verbesserungen sind auf dem Hygienesektor zu finden. Selbst bewährte Fläschchen und Sauger konnten noch verbessert werden. Als Beruhigungssauger mit extra flachem Greifknopf sorgen sie für ein bequemes Saugen in jeder Position. Außerdem lässt fluoreszierendes Material den Greifknopf im Dunkeln leuchten. Fläschchen wurden der natürlichen Form und den Bewegungen der Mutterbrust nachempfunden sind, sodass sich das Baby leichter auf das Fläschchen umstellen lässt.

Willkommen dürfte bei mobilen Eltern der vom Strom unabhängige Babykostwärmer sein. Verspricht er doch ein Stückchen Freiheit für unterwegs und reduziert den Stressfaktor, wenn das Baby Hunger hat.

Der neue Babykostwärmer basiert auf dem Prinzip der Kristallisationswärme, auch von Taschenwärmern her bekannt. Kaffee oder Tee in Gegenwart eines Kleinkindes zu trinken, ist mit Verbrennungsgefahr für das Kind verbunden. Eine innovative Deckeltasse ermöglicht Eltern eine ruhige Kaffeepause. Gefahren für den kleinen Liebling gehen auch von scharfen Ecken und Kanten aus. Abhilfe schaffen selbstklebende, gepolsterte Kantenschoner. Keime an Saugern haben im tragbaren batteriebetriebenen UV Sterilisator keine Chance. Digitale Babyphone mit Temperaturanzeige und Walky-Talky Funktion überwachen nicht nur das Baby, mit drei Schlafliedern und drei Naturtönen, die vom Empfänger auf Distanz eingestellt werden können, singen sie es auch in den Schlaf.

Geräumig und mit zahlreichen Fächern für Baby-Accessoires sind die neuen Taschen ausgestattet. Das Design reicht vom modischen Avantgarde-Druck über handschuhweiches Wildleder bis hin zum Camouflage-Look.

Weiterentwickelte Baby- und Kindertragehilfen versprechen eine bessere Gewichtsverteilung des Kindes und eine komfortablere Haltung.

Weg vom Niedlichen, hin zum Praktischen ist der Trend bei den Kindermoden. Bevorzugt eingesetzt werden hochwertige, atmungsaktive und Schmutz abweisende Materialien mit Nano-Effekt. Eltern kleiden ihre Kleinen gern ihrem eigenen Stil entsprechend.

T-Shirts und bequeme Hosen liegen weiterhin bei Jungen im Trend. Romantische Mädchen entscheiden sich an warmen Sommertagen sicher für die angesagten Kleider und Trägerröcke. Trendfarben sind neben Jeansblau auch in diesem Bereich Beige, Taupe, Ecru. Die neue Sonnenschutzkleidung bietet im Sommer große Vorteile. Sie vermeidet Hautirritationen und verhindert, dass Sand durch das Gewebe dringt. Speziell entwickelte Schwimmkleidung gibt den Kindern Auftrieb und erleichtert das Schwimmen. Das leidige Problem des Söckchenverlustes verhindert künftig der innovative Söckchenalter für Kleinkinder. Einmal über die Söckchen gezogen, lassen sich diese nicht mehr vom Fuß ziehen.

Das Spielzeugsegment lässt kleine und große Kinderherzen höher schlagen. Ob vielseitige Spielzentralen für die Krabbeldecke, innovative Schaumstoff-Puzzles, Spielcomputer mit großer bunter Tastatur und wechselnden Bildern, kuschelige Plüschtiere, liebevoll gestaltete Holzspielwaren, hölzerne Tierformen als Tretroller oder flotte Flitzer als Tretauto: alle regen neben der Entwicklung des Kindes die Kreativität, den Bewegungsdrang und die Spielfreude an.

Weitere Informationen und Services rund um die Kind + Jugend finden Sie unter www.kindundjugend.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer