Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546063

Traktorpulling und Zirkus-Show

Am dritten Tag von Explore Science stehen noch einmal die Wettbewerbe im Vordergrund der naturwissenschaftlichen Erlebnistage

(lifePR) (Mannheim, ) Von Mittwoch bis Freitag sind bei Explore Science, den naturwissenschaftliche Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung, im Luisenpark Mannheim die Wettbewerbe ein Highlight für die Teilnehmer und Besucher. Für die Schülerwettbewerbe der weiterführenden Schulen haben sich 97 Schulen aus 72 verschiedenen Städten angemeldet. Aber auch am Wochenende wartet ein buntes Programm auf die Besucher.

Heute fanden für die Schüler der 5. bis 13. Klasse die beiden Wettbewerbs-Aufgaben "Dynamikum" und "Traktorpulling" statt. Beim "Dynamikum" sind 55 Teams mit über 220 Schülern gegeneinander angetreten. Sie haben eine Kettenreaktion, mit möglichst vielen nacheinander auslösenden Effekten gebaut. Folgende Ursachen für Bewegung mussten mindestens einmal in der Kettenreaktion vorkommen: Gravitation, Temperatur, Druck, elektrisches Feld und magnetisches Feld. Gewonnen hat das Team 83 vom Mörike Gymnasium in Ludwigsburg.

Beim Traktorpulling musste ein "Supertraktor" gebaut werden, der einen möglichst schweren Bremswagen über eine große Distanz ziehen kann. Für diesen Wettbewerb haben sich 61 Schülerteams angemeldet. Auch hier konnte die Jury viele kreative Exponate bestaunen und bewerten. Der Traktor vom Team 138 vom Karolinen-Gymnasium in Frankenthal hat den Wettbewerb gewonnen.

Heute standen aber auch die ganz Kleinen im Mittelpunkt von Explore Science. Beim großen Finale des Kindergartenwettbewerbs "Manege frei für die Beweglichkeit" wurden die Gewinner drei verschiedener Kategorien mit dem "Prinzessin von Agilien"-Preis ausgezeichnet. Einzelne Kindergartengruppen oder auch die gesamte Einrichtung haben eine drei- bis fünfminütigen Zirkusshow entwickelt, die sie bei Explore Science im Zirkuszelt vorgeführt haben. Die Kindergartenkinder haben in ihren Shows beispielsweise afrikanische Tänze aufgeführt, sind galoppiert wie Pferde, gewatschelt wie Pinguine oder waren als Clown oder Gewichtheber verkleidet. In der Kategorie "Artistik" hat der Katholische Kindergarten Arche Noah in Mühlhausen-Rettigheim gewonnen. Die Heidelberger Tageseinrichtung für Kinder gGmbH hat mit ihrem Tanz-Beitrag in der Kategorie "Tanz" den ersten Platz belegt. Der Gewinner in der Kategorie "Bewegung der Tiere" ist der Katholische Kindergarten St. Marien aus Walldorf.

Noch bis Sonntag, den 12. Juli dreht sich bei Explore Science im Luisenpark Mannheim alles um das Thema "Physik - Bewegung pur!". Am Samstag findet um 11 Uhr auf der Bühne der Spiel- und Freizeitwiese die Finalrunde des Grundschul-Klassenwettbewerbs "Bewegte Fahrradmusik" statt. Die Klassen sollten mit "Fahrrad-Instrumenten" wie Reifen, Schläuche oder dem Dynamo einen Klassenhit komponieren. Am Sonntag um 13 Uhr werden dann noch die Gewinner des "Rätsel der Woche" sowie die Gewinner des Grundschul-Malwettbewerbs gekürt.

Auf der Bühne in der Festhalle Baumhain zeigen fünf "echte" Physiklehrer am Samstag und Sonntag zwei Mal täglich, dass Physik spannend und unterhaltsam ist. Ihre Show "Physik bewegt - die einzige Physikshow in 4D" zeigt ungewöhnliche Fortbewegungsarten. Und auch die interaktive Show "Alles läuft rund oder die Faszination der Bewegung" lädt die Besucher zum Mitmachen und mitdenken ein. Wie kann die Schallmauer durchbrochen werden ohne in ein Flugzeug zu steigen?

Außerdem wartet auf die Besucher am Samstag der große Wasserraketenwettbewerb. Von 11 bis 16 Uhr können die Besucher ihre eigene Wasserrakete bauen und sie hoch in den Himmel steigen lassen.

Den Eintritt in den Luisenpark übernimmt die Klaus Tschira Stiftung. Alle Mitmachangebote sind ebenso kostenlos. Gesamtprogramm, Informationen zu Explore Science und Eintrittskarten zum Download unter: www.explore-science.info

Öffnungszeiten:

Mittwoch, den 8. Juli bis Freitag, den 10. Juli, 9-17 Uhr.
Samstag, den 11. Juli und Sonntag, den 12. Juli, 11-18 Uhr.

Ergebnisse der Schülerwettbewerbe "Dynamikum" und "Traktorpulling" sind unter http://www.explore-science.info/wettbewerbe/2015/index.php beim jeweiligen Wettbewerb zu finden.

Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein. 2015 veranstaltet die Klaus Tschira Stiftung die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science zum zehnten Mal. Gleichzeitig feiert die KTS ihr 20-jähriges Jubiläum.

Explore Science ist nun auch bei Facebook und YouTube zu finden.
Facebook: facebook.explore-science.info
YouTube: youtube.explore-science.info

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer