Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153719

Josef Stocker informiert: Osteoporose kann man stoppen - aber nie mit Milch

(lifePR) (Ubstadt-Weiher, ) Wo viele Milchprodukte gegessen werden tritt mehr Osteoporose auf. Kuhmilch (Käse, Yoghurt, Quark, Milch) hat wohl viel gutes Kalzium. Sie ist aber eher schädlich, denn die Milch hat zu wenig vom notwendigen Gegenspieler Magnesium! und zu viel Säurebildenden Phosphor, ... Käse ist ein Säurebildner und raubt auch Mineralien... Die Wachstumshormone der Kuhmilch stehen übrigens im Verdacht, Prostata- und Brustkrebs auszulösen! Beobachtet an Asiatinnen, die Tiermilch meiden.

Quelle: Plant, Jane "Das Leben in deiner Hand: Ein neues Verständnis von (Prostata- und) Brustkrebs..." Taschenbuch (wai.biomedizin-online.info)

Zu viel Kalzium lebenslang, das verursacht Osteoporose: Ein Aufsatz, der beweist, dass die zu große lebenslange Zufuhr von Kalzium durch Erschöpfung der altersabhängigen Reproduktionskapazität der Osteoblasten den Grundstein für Osteoporose legt, was die gegenwärtig übliche Osteoporose-Vorsorge als falsch entlarvt.

Osteoporose entsteht nach Erkenntnis von Dr. med. Bodo Köhler, Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzausbildung in Naturheilverfahren, durch eine "katabole Stoffwechselentgleisung wegen unzureichender anaboler Aktivität". Beim gesunden Erwachsenen halten sich Knochenneubildung und Knochenabbaurate die Waage. Im Falle von Osteoporose ist dieses ausgewogene Verhältnis gestört: Entweder wird zu wenig Knochen neu gebildet, oder der Knochen wird vermehrt abgebaut. Als Folge wird der Knochen porös und brüchig. Bei nicht richtiger oder rechtzeitiger Behandlung kann es zu Knochenbrüchen schon bei geringster Belastung kommen.

Mit anderen Worten: Knochensubstanz wird im Körper durch den Stoffwechsel abgebaut wegen unzureichender aufbauender Aktivität. Dafür verantwortlich ist laut Dr. Köhler "Stress auf allen Ebenen des Seins - von der Psyche bis hin zu sekundären Belastungen, ein Überangebot von Kohlenhydraten, die den Insulinspiegel in die Höhe treiben (u. a. Weißmehl, Zucker), sowie Mangelzustände bestimmter Mineralien, allen voran Silizium und Magnesium".

Einschlägige Therapievorschläge: Als Therapie wird von Seiten der Schulmedizin neben anderem einhellig zu Kalzium-Gaben geraten. Doch warum hilft diese Therapie meist nicht, die Osteoporose zu lindern oder zu beseitigen? Quelle: enveda.de/Magazin/mag

Wer mehr lesen möchte, informiert sich über die Seite (kostenlos): http://josef-stocker.de/index.html

Jutta Schütz

Jutta Schütz (Journalistin, Psychologin, Dozentin) schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen (auch über Low-Carb) liefern. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern finden Sie in den Verlagen: tredition Hamburg und im Verlag: BoD Norderstedt.

Info: Die neue Homepage: http://juttaschuetz.jimdo.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer