Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61308

Blinker Praxis

Der Streifenbarsch: Ein neuer Fisch in Deutschland

(lifePR) (Hamburg, ) Blinker, Europas größte Angelzeitschrift aus dem Hamburger JAHR TOP SPECIAL VERLAG, berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über einen aufregenden Fang aus unseren Gewässern: In Deutschland gibt es seit kurzem eine neue Fischart, die aus Amerika stammt - den Streifenbarsch. Er ist gierig, aggressiv, kampfstark und groß.

Angler dürfen sich freuen! Die Angelzeitschrift Blinker ist zahlreichen Hinweisen nachgegangen und ein anfangs unglaublicher Verdacht hat sich bestätigt: in den ostdeutschen Teichanlagen gibt es einen neuen Fisch - den Streifenbarsch. Blinker-Chefredakteur Dr. Henning Stilke und Redakteur Sven Halletz besuchten verschiedene Angelteiche in Mecklenburg-Vorpommern und hatten ihn schließlich am Haken: Der Gestreifte gab sich erst nach erbittertem Widerstand geschlagen. Er ist enorm kampfstark und wird bis zu 20 Pfund schwer - kein leichter Fang.

Der Streifenbarsch ist eine Kreuzung aus dem amerikanischen Felsenbarsch und dem Weißbarsch. Es handelt sich um einen Hybriden, der im Reagenzglas entstanden ist. In den USA wird die Fischart schon seit den 60er Jahren gezüchtet. Über Israel, wo man den Streifenbarsch ebenso wie in den USA wegen seines schmackhaften Fleisches züchtet, gelangte der Fisch nach Deutschland. "Was für ein Kämpfer. Bei unserer persönlichen Fangpremiere staunten wir nicht schlecht über die Aggressivität und Stärke des Streifenbarsches", so Dr. Henning Stilke. "Wir werden selbstverständlich verfolgen, wie es mit dem amerikanischen Spätaussiedler in Deutschland weitergeht." Denn wie sich der große Verwandte unseres Flussbarsches mit den einheimischen Fischarten verträgt, wird man genauestens zu beobachten haben.

Den persönlichen Fangbericht von Dr. Henning Stilke lesen Sie in der September-Ausgabe von Blinker. Diese kostet € 3,95 und ist ab dem 20. August 2008 im Zeitschriftenhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Jahr Top Special Verlag GmbH & Co. KG

Blinker erscheint im JAHR TOP SPECIAL VERLAG, einem international führenden Special-Interest-Medienhaus für exklusive, sportive Zielgruppen. Am Verlags-Standort Hamburg produzieren rund 160 Mitarbeiter 22 periodisch erscheinende Titel sowie rund 70 Sonderhefte.

Diese Zeitschriften erscheinen im JAHR TOP SPECIAL VERLAG: AngelWoche, Blinker, ESOX, FLIEGENFISCHEN, HÄNDLERPOST, KUTTER & KÜSTE, AERO INTERNATIONAL, fliegermagazin, Fly and glide, ROTORBLATT, fotoMAGAZIN, FOTOwirtschaft, GOLFmagazin, JÄGER, outdoor.markt, Mein Pferd, ST.GEORG, Ocean, segeln, Szenepost, tauchen, tennis magazin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer