Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135933

Einführung eines QualitätsManagement-Systems im Planungsbüro

"QM-Wochenend-Klausur" besteht Feuertaufe mit Bravour

(lifePR) (Würzburg, ) .
- Elf Planungsbüros erarbeiten in Teamarbeit mit QM-Wissenschaftlern die Basis für ein QM-Handbuch und die folgende Zertifizierung
- Kooperation zwischen QualitätsVerbund Planer am Bau und der Hochschule Karlsruhe erweist sich als Volltreffer

Für Planungsbüros, die sich ernsthaft mit dem Thema Qualitätsmanagement (QM) auseinandersetzen, ist das vom QualitätsVerbund Planer am Bau und der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Karlsruhe konzipierte "QM-Klausurwochenende" geradezu prädestiniert. Das ist das Fazit der elf "Pilotbüros", die am ersten Klausurwochenende teilgenommen haben, das vom 27. bis 29. November 2009 auf Schloss Buchenau bei Fulda stattfand.

Alle Büros haben ihr Ziel erreicht - die Erstellung eines auf die Bedürfnisse von Architektur- und Ingenieurbüros ausgerichteten QM-Handbuchs. Sie haben damit die Basis gelegt, um in Kürze das Audit durch den TÜV Rheinland zu durchlaufen und - bei Erfolg - mit dem "TÜV Rheinland Qualitäts-Zertifikat Planer am Bau" ausgezeichnet zu werden.

Ziel des "QM-Wochenendes": Zertifizierung mit dem "TÜV Rheinland Qualitätszertifikat Planer am Bau"

Es ist unbestritten, dass ein QualitätsManagement-System für Planungsbüros nicht nur intern deutliche Verbesserungen der Büroabläufe initiiert, sondern sich auch auf die Außenwirkung und die Auftragsbeschaffung positiv auswirkt. So gehen zum Beispiel öffentliche und institutionelle Auftraggeber zunehmend dazu über, Planungsaufträge nur noch an Architektur- und Ingenieurbüros zu vergeben, die ein QualitätsManagement-System nachweisen können.

Nach den Erfahrungen des QualitätsVerbund Planer am Bau scheitert eine zeitnahe Umsetzung des QM-Systems aber häufig an den zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen und den - verständlicher Weise - mit höherer Priorität belegten Tagesaufgaben. Deswegen wurde in Kooperation mit dem QualitätsVerbund Planer am Bau und der Hochschule Karlsruhe die Idee eines "QM-Klausurwochenendes" geboren.

Rückblick auf Pilotveranstaltung vom 27. bis 29.11. in Buchenau bei Fulda

Die Pilotveranstaltung fand von 27. bis 29.11. auf Schloss Buchenau bei Fulda statt. In abgeschiedener - klosterähnlicher - Atmosphäre trafen sich elf Architektur- und Ingenieurbüros, um unter der Leitung von Dr.-Ing. E. Rüdiger Weng und Dr.-Ing. Knut Marhold vom QualitätsVerbund Planer am Bau sowie Professor Hermann Hütter von der Hochschule Karlsruhe zusammen mit QM-erfahrenen Studenten an einem Wochenende die Basis für die QM-Zertifizierung zu legen. Das Experiment gelang.

Drei Tage intensive Arbeit im Team

Drei Tage lang brüteten und arbeiteten die Büros mit je einem QM-erfahrenen Studententeam an der Erarbeitung des QM-Handbuchs. Dass das letztlich allen Teilnehmern gelang, lag insbesondere daran dass,

- sich alle Büros unter Anleitung der Initiatoren intensiv und zielgerichtet auf die QM-Tagung vorbereitet hatten,
- sie durch die Studenten optimal unterstützt wurden (diese hatten sich vorher an fünf Vorlesungstagen mit dem "QualitätsZertifikat Planer am Bau" bestens vertraut gemacht),
- die Initiatoren des QM-Wochenendes ständig in den Arbeitsgruppen präsent waren, um Zweifelsfragen zu klären und neue Impulse zu geben.

Der Erarbeitung der Rohfassung des Handbuchs schloss sich ein mehrstufiger "Handbuch-Check" an, in dem die Initiatoren Verbesserungspotenziale aufzeigten, die noch während der Veranstaltung in das Handbuch eingearbeitet wurden.

Fazit: Tolle Erfahrung, drei gelungene Tage Initatoren, Teilnehmer und Studenten kamen am Ende der drei Tage zu einem übereinstimmenden Fazit: Es war eine tolle neue Erfahrung, die niemand missen möchte. Die Arbeit hat sich gelohnt und sie hat darüber hinaus auch noch Spaß gemacht..

Viele Büros wollen auch gleich Nägeln mit Köpfen machen. Sie wollen das QM-Management-System sofort tiefer im Büro etablieren und streben eine Zertifizierung durch den TÜV schon im 1. Quartal 2010 an.

Nächste QM-Klausurtagung: 11. bis 13. Juni 2010

Das positive Feed-back aller Beteiligten hat die Macher ermuntert, gleich die nächste Klausurtagung zu planen. Sie ist für das Wochenende vom 11. bis 13. Juni 2010 terminiert. Mehr Informationen finden Interessenten unter www.planerambau.de.

www.planerambau.de

Der QualitätsStandard Planer am Bau kann auf der Internet-Seite www.planerambau.de eingesehen werden. Der QualitätsVerbund organisiert die Auditierung, stellt einen Umsetzungsleitfaden zur Verfügung, berät bzw. betreut die Büros auf dem Weg zum Zertifikat und hält den Kontakt zum externen Zertifizierer, dem TÜV Rheinland. Auf der Web-Site finden Interessierte auch Porträts der bereits zertifizierten Büros sowie weiteres umfangreiches Informationsmaterial.

www.hs-karlsruhe.de/fk-ab/bmb

An der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft werden an der Fakultät für Architektur und Bauwesen die Studiengänge Baumanagement und Baubetrieb, Architektur sowie Bauingenieurwesen angeboten. Prof. Hütter ist Studiendekan für den Masterstudiengang Baumanagement und vertritt unter anderem die Lehrgebiete Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Baukostenplanung / Projektentwicklung. Im Rahmen der Lehrveranstaltung QM-Systeme im Bachelorstudiengang Baumanagement & Baubetrieb wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, erlerntes Wissen den Teilnehmern der QM-Klausurtagung zur Verfügung zu stellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Berufliches Spektrum mit Ausbilderschein erweitern

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer seine Kompetenzen erweitern will, sollte sich durch den Ausbildereignungssch­ein die Berechtigung zum Ausbilden erwerben. In Deutschland...

Fachwirte (IHK) gesucht – beste berufliche Aussichten im Winter

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Palette an Fachwirten wächst stetig – immer mehr steigt die Nachfrage nach den Meistern ihres Fachs. Auch der Staat hat ein hohes Interesse...

FH Lübeck und Philipps-Universität Marburg verbessern die Welt digital

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) zeichnete am 5. Dezember herausragende digitale Projekte zur Integration mit dem Preis für...

Disclaimer