Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134036

Intervideo Nachwuchspreis - die besten Filme des internationalen Mediennachwuchses jetzt online ansehen

(lifePR) (Mainz, ) Die Preisverleihung zum ersten Intervideo Nachwuchspreis fand am 15.11. in der Caligari Filmbühne in Wiesbaden statt. Annähernd 250 Regisseure und Filmemacher aus 31 Ländern folgten dem Aufruf der Mainzer Intervideo Filmproduktion zum Kreativwettbewerb unter dem Motto "Morgen sehen wir weiter. Die Beiträge setzen sich kritisch und visionär mit dem Thema Fortschritt und Entwicklung in einer globalisierten Gesellschaft auseinander. In den drei Kategorien Dokumentarstil, Spielfilm und freie Arbeiten wurden Kurzfilme mit 500 Euro prämiert. Daneben gab es für die Zweit- und Drittplazierten Sachpreise und Urkunden.

Die 30 besten Filme können jetzt online angesehen werden. Unter den Beiträgen finden sich spannende, aufwühlende und überraschende Filme aus Estland, Australien, Schweiz, Argentinien, Israel, Kanada, Ungarn und natürlich aus Deutschland.

Mit unterschiedlichsten Budgets, Teamgrößen und filmischen Werkzeugen kommen die Studenten und angehenden Profis zu Ergebnissen, die immer wieder Unerwartetes, Neues zeigen. Von Grafischen Collagen über No-Budget-Produktionen bis zu Spielfilmen mit professioneller Ausstattung reicht die Palette.

Im Rahmen des 22. Exground Filmfests wurden die Siegerfilme in voller Länge gezeigt und die Preise überreicht. Im Publikum waren zahlreiche Teilnehmer der Wiesbadener Jugendfilmwettbewerbs, der am gleichen Tag verliehen wurde. So war der Intervideo Nachwuchspreis gleichzeitig ein Ansporn und Ideengeber für junge Filmemacher von heute.

Der erste der drei mit je 500,-€ dotierten Preise wurde an die Produktion "Sight" des iranischen Regisseures Amirali Navaee vergeben. Die Producerin Lissi Muschol nahm den Preis entgegen. Entstanden ist der Film in Kooperation mit der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg. Der aus dem Iran stammende Regisseur Amirali Navaee, musste leider kurzfristig absagen, da ein Visum nicht fristgerecht ausgestellt werden konnte. Amirali Navaee hat an der Teheran Film School studiert und den Siegerfilm im Rahmen eines Austauschprojekts in Deutschland begleitet. Im Iran ist die Aufführung aufgrund der politischen und gesellschaftlichen Kritik des Films öffentlich nicht möglich.

Der erste Preis in der Kategorie "Animation" ging an die finnische Produktion "Imaginary Solutions" von Lauri Warsta und wurde in Abwesenheit des Produktionsteams vergeben. Lauri Warsta studiert Animation am Royal College of Art.

Der erste Preis in der Kategorie "Dokumenarstil" wurde an Oliver Walser, Stephan Müller, David Hartmann und Erik Schmitt für den Film "Nicht nur der Himmel ist blau" verliehen. Der Film entstand im Rahmen des 48 Stunden-Projekts in Berlin und spielt, als Dokumentation getarnt, mit den Risiken der Meinungsmanipulation durch das Internet.

Intervideo bedankt sich bei allen Teilnehmern für die spannenden Einsendungen und das Interesse am Wettbewerb, dem exground-Festival für die Einbindung des Wettbewerbes in ihr Programm, der Jury für Ihre Unterstützung und dem Zukunftsinstitut von Matthias Horx sowie Universal Musik für das Sponsoring.

Sehen Sie die besten Filme online: http://www.intervideo-nachwuchspreis.de. Weitere Informationen zum Nachwuchspreis auch unter http://www.intervideo-filmproduktion.de

Intervideo Filmproduktion GmbH

Die Intervideo Filmproduktion GmbH mit Sitz in Mainz konzipiert und realisiert hochwertige Schulungs-, Image-, Industrie- und Werbefilme für Industrie und Wirtschaft. Zweites Geschäftsfeld ist das eigene Nachbearbeitungsstudio, das von Agenturen und TV-Sendern genutzt wird.

Intervideo wird heute in zweiter Generation von Frank Sidenstein und Christoph Meyer geführt. Ein Pool von festen und freien Mitarbeitern sorgt für die flexible und zuverlässige Auftragsabwicklung. Weltweite Erfahrung, Kundennähe und hohe Qualität sind die Erfolgsfaktoren für die langfristige Beziehung zu zahlreichen Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft.

Die Themen und Einsatzgebiete sind so vielfältig wie die Tätigkeitsfelder der Kunden.
Von technischen Themen über Schulungsinhalte bis zu hochwertigen Werbefilmen reicht das Spektrum.

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die hohe Qualität auch nach internationalen Maßstäben, u. a. Silver Hugo beim 44. Chicago International Filmfestival 2008 (Imagefilm), Prix Victoria in Gold bei den 23. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien 2008 (Werbefilm), Finalist Award Winner beim 50. New York Festival 2007 (Werbefilm), State-of-the-Art-Award beim 14. TVA-Festival 2006 (Werbefilm) und Award of Master beim 17. Corporate Media Festival 2005 (Werbefilm).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Jetzt Veranstaltungstermine für das nächste KalendariUM melden!

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Wir möchten Sie heute auf den Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe unseres uckermarkweiten Veranstaltungskalend­ers kalendariUM für die Monate...

2016: Ein Jahr der Rekorde für die Nürnberger Messe

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Bei der Bilanzpressekonferen­z kündigten die Manager für das kommende Jahr ein Feuerwerk an Innovationen und Investitionen an. Geplant sind zehn...

Disclaimer