Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346268

Die Herbstinnovationen vom Marktführer

KF 410, KF 500 und AT 410 - Internorm schickt starkes Trio an den Start

(lifePR) (Traun, ) Mit dem neuen Kunststoff-Fenster KF 410, der neuen Aluminium-Haustüre AT 410 und dem revolutionären Kunststoff-Fenster KF 500 schickt Internorm diesen Herbst ein echt starkes Trio an den Start. Das KF 410 schlägt die Konkurrenz als "Klassenbester" in der Standardausführung mit Top-Eigenschaften wie SOLAR+ Verglasung, FIX-O-ROUND Technology, ISO-Glasabstandhalter, voll verdeckt liegendem Beschlag u.v.m. Die AT 410 besticht mit beidseitiger Flächenbündigkeit, hervorragenden Dämmwerten und Top- Sicherheit. Und das KF 500 ist mit seinem neuen, "unsichtbaren" Verriegelungssystem, 30 % geringeren Ansichtshöhen von Rahmen und Flügel und optional integrierter Lüftung eine konkurrenzlose Klasse für sich. Die Herbst-Neuheiten sind ab sofort erhältlich.

Klassenbester in der Standardausführung. Das neue Kunststoff-Fenster KF 410.

"Unser neues Kunststoff- bzw. Kunststoff/Alu-Fenstersystem KF 410 verdient zu Recht den Titel 'Klassenbester'. Denn es punktet mit Bestwerten in allen Leistungsbereichen eines modernen Fenstersystems - von der Dämmung über die Bautiefe bis hin zu Sicherheit und Design. Das KF 410 ist das Beste seiner Art", erläutert Internorm-Vorstand Christian Klinger.

Serienmäßig mit thermoplastischem ISO-Glasabstandhalter und speziell beschichteter 3fach-Isolierverglasung SOLAR+ ausgestattet, nutzt das KF 410 bei einem Gesamtenergiedurchlassgrad (g) von 62 % einerseits einen hohen Anteil der einfallenden Sonnenenergie und hält dank hohem Wärmedämmwert (Uw = 0,79 W/m2K) zugleich die Wärme im Gebäudeinneren. Mit LIGHT Beschichtung (g-Wert 50 %) und ISOGlasabstandhalter erreicht das neue Kunststoff-Fenster den Wärmedämm-Bestwert von 0,72 W/m2K.

Die Beschläge liegen ebenso voll verdeckt wie die Entwässerung. Zentral für die hohe Wärmedämmung sind das 5- Kammern-System mit Schaumeinlage und ein 3fach- Dichtungssystem. Die Bautiefe des KF 410 beträgt 90 mm, die Stärke der Verglasung liegt bei 48 mm. Das Fenstersystem ist optional mit Alu-Vorsatzschale erhältlich.

Flächenbündigkeit pur. Die neue Aluminium-Haustüre AT 410.

"Beidseitig komplett flächenbündig, voll verdeckt liegende Bänder, große Farb- und Designvielfalt innen und außen - mit der AT 410 präsentieren wir im September die schönste Eingangstür aus Aluminium, die zudem mit hervorragenden Wärmedämmwerten und mit Top-Sicherheitsfeatures punktet", kündigt Christian Klinger die zweite Herbst-Innovation von Internorm an. Das neue Türsystem mit Aluminium- Oberfläche innen und außen und thermisch getrennter Bodenschwelle weist einen hervorragenden Wärmedämmwert von UD < 0,90 W/m2K auf. Die Bautiefe bei Rahmen und Flügel beträgt stolze 93 mm.

Die AT 410 ist in 11 verschiedenen Designs - mit Spurfräsungen, flächenbündigen Lisenen und Glasausschnitten mit hoch wärmedämmendem 4fach-Isolierglas - und in zahlreichen Farbvarianten erhältlich. Die Seitenteile sind optional mit Rillenschliffgläsern versehen. Widerstandsklasse RC2 bedeutet hohe Sicherheit, optional ist die AT 410 mit Motorschloss und Fingerprint-System ausgestattet.

Konkurrenzlos und revolutionär. Das KF 500.

Angeführt wird das offensive Herbst-Trio vom neuen Kunststoff- bzw. Kunststoff/Alu-Fenstersystem KF 500. "Hier gilt: Revolution trifft Design. Das KF 500 ist das schönste und zugleich innovativste Kunststoff-Fenster Europas", so Klinger stolz. Das Fenster ist mit dem völlig neuartigen I-tec Verriegelungssystem ausgestattet, bei dem integrierte Klappen anstelle von vorstehenden Schließzapfen die sichere Verriegelung des Flügels übernehmen.

Optisch zeichnet sich das KF 500 neben der "Unsichtbarkeit" des neuen Verriegelungssystems durch 30 % geringere Ansichtshöhen von Rahmen und Flügel (80 mm) und sein puristisches, flächenversetztes Außen- und Innendesign aus. Auf der Innenseite des KF 500 gibt es keine sichtbare Glasleiste, Flügel und Fixverglasung sind in der Außenansicht ident. Der hohe Glasanteil sorgt für mehr Licht im Innenraum.

Mit WK2 bzw. RC2N (ohne sperrbaren Griff) im Standard bietet das KF 500 hohe Sicherheit ohne Funktionseinschränkung. Optional kann es mit der integrierten, motorischen I-tec Lüftung mit 86 %-iger Wärmerückgewinnung und Pollenfilter ausgestattet werden. Das KF 500 ist mit 3fach-Verglasung SOLAR+ erhältlich und erreicht mit serienmäßiger Verglasung Bestwerte in der Wärmedämmung von bis zu UW = 0,69 W/m²K.

Europas Fenstermarke Nr. 1

Internorm ist die größte international tätige Fenstermarke Europas und Arbeitgeber für mehr als 1.850 Mitarbeiter. Mehr als 20 Millionen Fenstereinheiten und Türen - zu 100 Prozent "Made in Austria" - haben die drei Produktionswerke Traun, Sarleinsbach und Lannach bisher verlassen. Von der Geburtsstunde des Kunststoff-Fensters bis zu den heutigen High-Tech- und High-Design-Innovationen setzt Internorm europaweit Maßstäbe. Gemeinsam mit mehr als 1.250 Vertriebspartnern in 20 Ländern baut das Unternehmen seine führende Marktposition in Europa weiter aus. Zur Produktpalette gehören neben den Fenster- und Türsystemen auch Sonnen- und Insektenschutzsysteme.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer