Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158870

Einem Marinemaler über die Schulter schauen

(lifePR) (Hamburg, ) Die Kunstsaison im Internationalen Maritimen Museum Hamburg startet am Sonnabend, dem 24. April: Marinemaler Uwe Lütgen setzt seine Arbeit am Yachtgemälde der historischen Krupp-Yacht "Germania" (I) im Atelier auf Deck 8 fort. Zwischen 14.00 und 16.00 Uhr können alle Besucher des Museums dem Künstler bei der Arbeit zusehen und Fragen stellen. Diese Reihe wird bis Ende Mai an jedem Sonnabend fortgesetzt.

Für den Herbst ist ein maritimer Malkurs mit Uwe Lütgen für bis zu zehn Personen geplant. Voranmeldungen werden ab sofort entgegengenommen (Svenja Manz unter s.manz@peter-tamm-sen.de oder Tel.: 040 - 300 92 30 33). Die Auswahl der Teilnehmer (mit Vorkenntnissen) trifft Uwe Lütgen (www.uwe-luetgen.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Der futurologische Kongress

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Mit dem rasanten Puppentheater DER FUTUROLOGISCHE KONGRESS ist das Theater der Jungen Welt Leipzig am 31. Januar zu Gast in den Kammerspielen...

Die Stimme erheben: Künstlerische Reflexe auf Krise und Krieg

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Kult(o)ur - Kunst, Kultur & Genuss Erleben Sie die aktuelle Ausstellung Between Two Battles bei einer 30-minütigen Kurzführung. Bei der anschließenden,...

Disclaimer