Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136098

Fische brauchen Platz: Privatsphäre im Aquarium

(lifePR) (Düsseldorf, ) Damit sich Fische im Aquarium rundum wohlfühlen, benötigen sie genügend Raum. Während der Einrichtung eines Aquariums sollten deshalb einige Punkte beachtet werden. Besonders wichtig ist zum Beispiel die Anzahl der Tiere in der neuen Fisch-WG. Hier ist grundsätzlich eher Zurückhaltung gefragt, denn: Fische brauchen Platz.

"Die Fische müssen sehr sorgfältig ausgewählt werden. Wie viele Tiere überhaupt in einem Aquarium leben dürfen, richtet sich nach der Beckengröße und den artspezifischen Ansprüchen der einzelnen Fischarten", erklärt Dr. Ulrich Schliewen, Aquarienexperte und Autor des Ratgebers "Einzigartige Aquarienwelt" (G&U-Verlag).

Es ist deshalb sinnvoll, sich rechtzeitig über die Eigenschaften und Bedürfnisse der Lieblingsfische zu informieren. Zum Beispiel: Welchen Lebensbereich bevorzugt der einzelne Fisch? Schwimmt er lieber am Boden oder eher nahe der Oberfläche? Auch die Endgröße der Fische sollten zukünftige Aquarianer bei ihrer Planung berücksichtigen.

Einige beliebte Arten wie Guppys oder Platys pflanzen sich sehr schnell fort. Flugs ist die Nachkommenschaft zahlreich und der ein oder andere Fisch zu viel. Schliewen rät: "Werden von vornherein Fischarten für den Besatz gewählt, die sich nicht so schnell vermehren, wie Neons, andere Salmlerarten oder Barschartige, kann ungewollter Nachwuchs vermieden werden."

Sollte es trotzdem einmal zur Überfüllung im Aquarium kommen, können Freunde der bunten Unterwasserwelt dies an verschiedenen Zeichen erkennen. Dazu gehören meist eine abnehmende Wasserqualität und verstärkter Algenwuchs. Bei zu viel Besatz geraten die Fische außerdem in Stress. Manche werden aggressiv, verfolgen und attackieren ihre Mitbewohner. Andere beginnen zu kränkeln und sterben im schlimmsten Fall.

Damit es dazu erst gar nicht kommt, lohnt es sich für Fisch-Freunde, sich rechtzeitig an den Zoofachhandel zu wenden. Viele Fachgeschäfte übernehmen den überzähligen Nachwuchs gern. Einige örtliche Aquarienvereine bieten außerdem Fisch-Tauschbörsen an. Termininformationen hierzu gibt es unter www.vda-aktuell.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer