Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64550

IHK: Noch viel Bewegung am Ausbildungsmarkt

Nachvermittlung von Ausbildungsstellen und Praktika beginnt

(lifePR) (Wuppertal (Elberfeld), ) "Auch in diesem Jahr setzen die Betriebe ihr großes Engagement für Ausbildung fort, obwohl sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den letzten Monaten eher verschlechtert haben." Das betont Carmen Bartl-Zorn, Leiterin des Geschäftsbereiches Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid.

Im Bergischen Städtedreieck haben bis zum 31. August insgesamt 2.283 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag neu abgeschlossen. Das sind 20 mehr als zum gleichen Stichtag des Vorjahres. Es gibt auch noch etliche freie Ausbildungsplätze in der IHK-Lehrstellenbörse (www.lehrstellenboerse.wuppertal.ihk24.de). Die meisten Ausbildungsangebote finden sich in der Hotel- und Gaststättenbranche, sowie im Handel.

"Dennoch werden auch in diesem Jahr viele Lehrstellen unbesetzt bleiben", berichtet Bartl-Zorn. Denn viele Jugendliche seien nicht ausreichend auf die Berufsausbildung vorbereitet. Es fällt den Unternehmen zunehmend schwer, qualifizierte Bewerber zu finden.

Hier setzt auch eine der vielen Initiativen der IHK an, Jugendliche zu qualifizieren. Die IHK hat aktuell 198 Plätze für Einstiegsqualifizierungen (EQ) im Angebot. Die EQ dauern sechs bis zwölf Monate und enthalten Inhalte aus einem anerkannten Ausbildungsberuf. Erfahrungsgemäß erhalten zwei von drei EQ-Absolventen anschließend einen Ausbildungsvertrag. Die EQ-Plätze werden im Rahmen der Nachvermittlungen von den Agenturen für Arbeit und der IHK angeboten. Die freien Plätze sind auf den Internetseiten der bergischen IHK unter www.wuppertal.ihk24.de, Dokumentennummer 6352, zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer