Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546048

IHK Siegen: Regionales Gastgewerbe ist in positiver Sommerlaune

(lifePR) (Siegen/Olpe, ) Das Gastgewerbe in Siegen-Wittgenstein und Olpe ist prima gelaunt in den laufenden Sommer gestartet: 44 Prozent der Betriebe geben aktuell eine gute Lage an. Jedes dritte Unternehmen erwartet für die laufende Sommersaison bessere Geschäfte als im vergangenen Jahr. Der Konjunkturklimaindex der gesamten Branche liegt aktuell mit 131 Punkten so hoch wie seit 2011 nicht mehr. Das Beherbergungsgewerbe (Hotels, Pensionen, Ferienhäuser oder Campingbetriebe) urteilt dabei so positiv wie im vergangenen Herbst. Die Stimmung bei den Gastronomiebetrieben (Restaurants, Cafés, Imbiss, Caterer, Gastwirtschaften oder Gaststätten) fällt zudem deutlich besser aus als zuvor. Das sind die wesentlichen Ergebnisse einer IHK-Umfrage, an der sich 60 Betriebe der Branche beteiligt haben.

"Das Gastgewerbe profitiert offenkundig vom guten Konsumklima. Die Arbeitslosigkeit ist auf einem niedrigen Niveau und die Verbraucher freuen sich über gestiegene Löhne und eine moderate Inflation. Die Griechenlandkrise verunsichert zwar sicherlich auch die Konsumenten. Dies beeinflusst zumindest derzeit jedoch nicht nachhaltig die gute Konsumstimmung", kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener die Ergebnisse: "Darüber hinaus war das sonnige und trockene Wetter in den vergangenen Wochen förderlich für die Branche. Es lud oft zum Ausgehen ein. Die Betriebe hoffen darauf, dass der positive Trend anhält."

Der Konjunkturklimaindex im Bereich Beherbergung (Hotels, Pensionen, Ferienhäuser oder Campingbetriebe) liegt zum Sommer 2015 mit 131 Punkten in etwa so hoch wie im vergangenen Herbst (133 Punkte). Knapp 45 Prozent der Beherbergungsbetriebe beurteilen ihre aktuelle Lage als gut. Das ist etwas mehr als im letztjährigen Sommer (43 Prozent), liegt aber noch leicht unter den Oktoberwerten des Jahres 2014 (50 Prozent). Die Übernachtungen in der Region wiesen bis einschließlich April des laufenden Jahres auf hohem Niveau ein leichtes Minus aus. Im Kreis Siegen-Wittgenstein gingen sie um 1,6 Prozent zurück, im Kreis Olpe nur um 0,9 Prozent.

Die wichtigsten Sparten im Kreise Olpe verzeichnen zudem Zuwächse. Die Übernachtungen der Hotels stiegen hier im laufenden Jahr um 16 Prozent, die der Hütten und Jugendherbergen um 6 Prozent. Im Kreis Siegen-Wittgenstein weisen die Hotels knapp 3 Prozent weniger Übernachtungen aus. Gasthöfe sowie Hütten und Jugendherbergen konnten indes zulegen. Im Ergebnis fallen die Lageurteile im Südsauerland noch etwas positiver aus. Über die Hälfte der Beherbergungsbetriebe geben hier eine gute Lage an, nur 9 Prozent eine schlechte. Im Kreis Siegen-Wittgenstein sind es immerhin 37 Prozent mit guter Lage und nur 11 Prozent mit einer schlechten. Dafür erhoffen sich die Beherbergungsunternehmen in Siegen-Wittgenstein für die laufende Sommersaison aber noch deutliche Steigerungen, betont IHK-Referatsleiter Stephan Jäger: "Mehr als jedes zweite Unternehmen erwartet hier bessere Geschäfte als im vergangenen Jahr. Im Kreis Olpe sind es nur 14 Prozent. Die große Mehrheit (82 Prozent) im Südsauerland geht gleichwohl von einem gleichbleibend guten Verlauf aus."

44 Prozent der Gastronomieunternehmen (Restaurants, Cafés, Imbiss, Caterer, Gastwirtschaften oder Gaststätten) melden aktuell eine gute Lage, nur 8 Prozent eine schlechte. Letzteres sagten im vergangenen Herbst noch 21 Prozent. Die Lageurteile fallen so im Saldo deutlich besser aus als im vergangenen Jahr. Fast ein Drittel der Branche gibt gegenüber dem Vorjahreszeitraum bessere Umsätze an. Besonders die Gastronomie profitiert aktuell von der guten Konsumlaune, weil die Gäste für das Aus- und Essengehen mehr Geld ausgeben als in 2014. Die vielen sonnigen und trockenen Tage in den vergangenen Wochen halfen dabei. Die Gastronomen setzen für die Sommersaison auf anhaltend gute Geschäfte: Rund ein Drittel erwarten in den kommenden Wochen Zuwächse, nur 5 Prozent Einbußen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer