Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61378

Spürbare Erhöhung der Wahlbeteiligung

IHK-Wahlen 2008

(lifePR) (Augsburg, ) Ende Juli 2008 endete die Wahlfrist für die diesjährigen IHK-Wahlen. Mit einer Beteiligung von 13,0 Prozent verzeichnet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben dabei eine spürbare Steigerung von rund 2 Prozent gegenüber den letzten Wahlen im Jahr 2003. IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Saalfrank zeigt sich zufrieden und sagt: "Das Ergebnis ist Ausdruck der breiten Unterstützung der Firmen für die Arbeit, die die IHK in enger Kooperation mit dem unternehmerischen Ehrenamt geleistet hat und leistet." Beispiele für diese Zusammenarbeit sind in politischer Hinsicht Verkehrsaktionen wie die A8-Kampagne zum sofortigen Ausbau der Autobahn zwischen Ulm und Augsburg, der gemeinsame bildungspolitische Einsatz im Rahmen des Lehrermangels an Berufsschulen oder die Ansiedlung von angewandten Forschungsinstituten.

Steigende Beteiligung bei großen Firmen

Hinter der Wahlbeteiligung steht ein großes Potenzial an Wirtschaftskraft:So ist eine besonders hohe Teilnahme bei den Unternehmen mit 50 bis 99 Mitarbeitern zu verzeichnen: Sie beläuft sich auf 42 Prozent. Bei Betrieben mit 100 bis einschließlich 499 Mitarbeitern liegt die Wahlbeteiligung sogar bei 52 %. Unternehmen mit 500 und mehr Beschäftigten haben zu 68 Prozent an den Wahlen teilgenommen.

Auch die Existenzgründer beteiligten sich überproportional stark an den Wahlen: 30 Prozent dieser Gruppe haben gewählt.

Insgesamt vertreten alle Firmen, die sich an der Wahl beteiligt haben, knapp die Hälfte der Beschäftigten (ca. 300.000) der IHK-Unternehmen in Bayerisch-Schwaben.

Fortführung der strategischen Ausrichtung

Diese guten Ergebnisse sind vor allem zurückzuführen auf eine weiter ausgebaute Kundenorientierung der IHK Schwaben. So hat sich die IHK in den letzten Jahren unter dem Stichwort "Regionalisierung" noch stärker als ortsnaher Dienstleister etabliert, ein breites Firmenbesuchsprogramm (über 3.300 Betriebsbesuche in den Jahren 2006 und 2007) ist ein weiterer Ausdruck unmittelbarer Unterstützung. Auch die unbürokratische erste Hilfestellung bei Anfragen im ServiceCenter der IHK sowie in den einzelnen Regionalgeschäftsstellen vor Ort (insgesamt rund 41.000 Anfragen jährlich) unterstreicht diesen Dienstleistungsgedanken.

Was die Anstrengungen im öffentlich-rechtlichen Bereich anbelangt, so hat die IHK Schwaben erfolgreich neue Aufgaben, wie zum Beispiel ab Mai 2007 die Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie, übernommen. Die erste Sachkundeprüfung zum/r Geprüften Versicherungsfachmann/-frau konnte bereits im September letzten Jahres abgenommen werden.

Das Vertrauen der Existenzgründer basiert wiederum auf einer speziell auf diese Klientel zugeschnittenen Veranstaltungsreihe, wie zum Beispiel Visitenkartenpartys oder auch den "Unternehmerfrühstücken". Außerdem führte die IHK 2007 im Existenzgründungsbereich knapp 7.000 Erstberatungen durch, die Zahl der Intensivberatungen beläuft sich im selben Zeitraum auf 440.

"Ziel der IHK-Arbeit in den kommenden fünf Jahren wird es unter anderem sein, die kleineren Firmen mit bis zu 50 Mitarbeitern noch stärker einzubinden und gerade dieser Klientel die geldwerten Vorteile der IHK-Arbeit näher zu bringen", so das Fazit Peter Saalfranks.

Hintergrund

Für die Wahlperiode von 2009-2013 wurden im Juli 2008 die IHK-Wahlen als Briefwahl durchgeführt. Knapp 500 Kandidaten haben sich für die Wahl in die elf IHK-Regionalversammlungen aufstellen lassen. Gewählt wurde pro Region und Wahlgruppe. Es existieren fünf Wahlgruppen, und zwar: Produktion, Distribution (z. B. Handelsunternehmen), Freizeitwirtschaft, Verkehr/Logistik/Kommunikation sowie die Finanzwirtschaft (z. B. Banken). Die Termine für die Zusammensetzung der einzelnen Regionalversammlungen sind für die Zeit zwischen Ende September und Mitte November 2008 angesetzt .

Weitere Informationen zu den gewählten Mitgliedern in die IHK-Regionalversammlungen gibt es unter www.schwaben.ihk.de.

Ansprechpartner zum Thema IHK-Wahlen 2008 ist in der IHK Schwaben:Dr. Peter Lintner Stv. Hauptgeschäftsführer

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer