Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159361

Frist läuft ab

Verpackungsverordnung / Vollständigkeitserklärung jetzt hinterlegen

(lifePR) (Nürnberg, ) Unternehmen, die in Deutschland Verpackungen in Verkehr bringen, müssen bis 1. Mai 2010 laut der Verpackungsverordnung eine sogenannte Vollständigkeitserklärung hinterlegen. Wird diese Frist überschritten, drohen Geldbußen von bis zu 50 000 Euro, warnt die IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Betroffen sind Unternehmen, die Verpackungen herstellen oder importieren, Waren verpacken und die Verpackungen dann in Deutschland in Verkehr bringen. Eine Vollständigkeitserklärung wird gefordert, wenn bestimmte Bagatellmengen überschritten werden, die in der Verpackungsverordnung genannt sind. Wer zu einer solchen Erklärung verpflichtet ist, muss diese bis spätestens 1. Mai 2010 im Online-Register www.ihk-veregister.de hinterlegen. Unter dieser Internet-Adresse sind auch die genauen Mengengrenzen und weitere Einzelheiten abrufbar. Bei verspäteter Hinterlegung könne in diesem Jahr nicht mehr mit einer Kulanz der Behörden gerechnet werden, so Ronald Künneth vom IHK-Geschäftsbereich Innovation|Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer