Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157692

Sachsen-Anhalt sucht ,,Vorreiter'' in der Tourismusbranche

(lifePR) (Magdeburg, ) Mit pfiffigen Ideen können Unternehmen aus der Tourismusbranche, Tourismusverbände, Verlage und kommunale Einrichtungen zum "Vorreiter" für den Sachsen-Anhalt-Tourismus werden. Voraussetzung dafür ist die Beteiligung am Wettbewerb um den Tourismuspreis Sachsen-Anhalt 2010 "Vorreiter". Bis zum 30. Juni kann man sich für den von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ausgelobten Wettbewerb anmelden.

Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, ist Schirmherr des Wettbewerbs. "Trotz Wirtschaftskrise und gegen den Bundestrend hat der Sachsen-Anhalts-Tourismus in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugelegt. Der anhaltende Aufwärtstrend ist nicht zuletzt auf das Engagement und den Ideenreichtum der Hoteliers, Gastronomen und Touristiker vor Ort zurückzuführen. Schon jetzt bin ich gespannt, wer 2010 zum ,Vorreiter' gekürt wird", so der Minister.

Der Wettstreit ist offen für Tourismusanbieter aus Deutschland, die mit innovativen Projekten die Tourismusentwicklung in Sachsen-Anhalt nachhaltig befördern. Gefragt sind erfolgversprechende Reiseangebote sowie nachahmenswerte Projekte in den Bereichen Marketing, Gästewerbung, Vertrieb, Qualitätssicherung und Kundenbindung, die sich auf den Sachsen-Anhalt-Tourismus beziehen. Eine mit Tourismusexperten, Journalisten und Spitzenvertretern deutscher Reiseveranstalter besetzte Jury wird die Beiträge bewerten und in den Kategorien "touristischer Betrieb", "touristische Destination" und "touristischer Dienstleister" je einen "Vorreiter" auswählen. Neben direkten Bewerbungen sind Vorschläge Dritter zugelassen.

Übergeben werden die Pokale am 25. November 2010 auf dem Tourismustag Sachsen- Anhalt im Naturresort Schindelbruch Stolberg (Harz), einem der Preisträger 2009. Die Auszeichnung mit dem "Vorreiter" ist mit zusätzlichen Werbeaktionen im Wert von je 10.000 Euro verbunden. Die Werbemaßnahmen werden auf die Preisträger zugeschnitten und sollen dazu beitragen, Nachfrage für die ausgezeichneten Projekte zu initiieren. Anzeigenschaltungen, Katalogeinträge, Messebeteiligungen, Internetverlinkung und begleitende Berichterstattungen in Medien können zum Preispaket gehören.

Ausführlichen Informationen zum Wettbewerb um den "Vorreiter Sachsen-Anhalt" gibt es bei der IMG, Telefon 0391- 567 7087, sowie im Internet unter www.sachsen-anhalttourismus.

de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer