Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137701

"Da kommt echt was rüber!"

Azubis machen Schüler fit für die Bewerbung

(lifePR) (Reutlingen, ) Berufswahl nach Lehrbuch? Geht gar nicht - finden zumindest Schülerinnen und Schüler an der Hermann-Hesse-Realschule, Reutlingen. Dort organisierten Schüler und Auszubildende der Kaufmann Neuheiten GmbH, Walddorfhäslach, und der Kreissparkasse Reutlingen gemeinsam eine Informationsveranstaltung zum Thema Berufswahl. Vermittelt wurde der Kontakt im Rahmen der IHKKampagne "Wirtschaft macht Schule".

Klar, einiges hätten sie schon vorher gewusst, erinnern sich die Schüler heute. Trotzdem sei es eine neue Erfahrung gewesen, direkt in die Betriebe zu gehen und mit Auszubildenden zu sprechen. Insgesamt zwei Schülergruppen hatten sich bereits vor Wochen auf den Weg in die teilnehmenden Partnerbetriebe gemacht. Die Schüler recherchierten zu Ausbildungsberufen, Zugangsvoraussetzungen und Berufsalltag. Gemeinsam mit Auszubildenden der Betriebe entwickelten sie das Konzept für eine abschließende Informationsveranstaltung. Die fand vor kurzem vor der gesamten Jahrgangsstufe statt und bot unter anderem jede Menge praktischer Tipps für die Bewerbung.

Eigenverantwortung fördert Lernprozesse

Höhepunkt der Veranstaltung: Ein Kurzfilm über das Unternehmen Kaufmann Neuheiten in Walddorfhäslach, selbst von Schülerhand konzipiert und hergestellt. Oliver Kaufmann, Geschäftsführer der Kaufmann Neuheiten GmbH, zeigt sich begeistert von diesem Beitrag: "Großes Kompliment an die Projektgruppe!" Außerdem im Programm: Szenische Darstellungen zum Thema Kundenfreundlichkeit und Telefonverhalten, Experteninterviews und Publikumsbefragungen. "Alle Programmpunkte haben Schüler und Auszubildende gemeinsam entwickelt", betonen Dr. Matthias Riemer, Schulleiter, und Harald Becker, Lehrer an der Hermann-Hesse-Realschule. "Unsere Schüler übernehmen dabei auch Verantwortung für die Organisation und machen erste Erfahrungen im Projektmanagement", so Harald Becker, "das bringt enorme Lernprozesse." Die Auszubildenden der beiden Partnerbetriebe behalten dabei das Zeitmanagement im Blick und bereiten die Schüler auf ihre Präsentationen vor. So profitieren beide Seite von der Zusammenarbeit. "Als die Hermann-Hesse-Realschule bei uns anfragte, sind wir gerne darauf eingegangen", erinnert sich Holger Karle, verantwortlich für Ausbildung und Personalentwicklung bei der Kreissparkasse Reutlingen.

Rollenwechsel bringt Vorteile

Motivationsprobleme gab es für die teilnehmenden Auszubildenden indes keine: "Wir haben uns einfach erinnert, wie wir uns damals als Schüler gefühlt haben", berichtet Ivana Piric, Auszubildende bei der Kreissparkasse. Jessica Scholz und Verena Münzinger von Kaufmann Neuheiten haben vom Rollenwechsel auch persönlich profitiert: "Es hat einfach Spaß gemacht, auch mal selber eine Gruppe anzuweisen." Wie den Schülern die ganze Sache gefallen hat? "Voll gut!", finden zumindest Adeline Main und Elina Wacker, "da kommt echt was rüber!" Nähere Informationen zur IHK Kampagne "Wirtschaft macht Schule" bei Ida Reichenecker, IHK Reutlingen oder im Internet unter www.wirtschaft-macht-schule.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer