Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134909

Grenze darf keine Barriere für die gemeinsame deutschdänische Verkehrsplanung sein

(lifePR) (Flensburg, ) Auf der dritten gemeinsamen Wirtschaftskonferenz des Entwicklungsrats Sønderjylland und der IHK Flensburg ist am 30. November im FDE Transportcenter in Padborg vor über 100 Teilnehmern aus Deutschland und Dänemark angemahnt worden, die deutsche und dänische Verkehrsplanung besser zu verzahnen und gemeinsame Verkehrsprojekte auf dem Jütlandkorridor anzugehen.

"Ein koordinierter Ausbau der Infrastruktur in der Region ist notwendig, um dem steigenden grenzüberschreitenden Güter- und Personentransport gerecht werden zu können. Ein langfristiger gemeinsamer deutsch-dänischer Infrastrukturplan ist die Voraussetzung für zukünftige Investitionen der hiesigen Unternehmen", so der Vorstandsvorsitzende des Entwicklungsrats Sønderjylland, Executive Advisor Hans Kirk, Danfoss A/S.

Ebenso sieht man es von deutscher Seite: "Die Unternehmen brauchen erstklassige Verkehrswege und Anbindungen an die europäischen Transportsrecken. Wir müssen heute die Verkehrswege von morgen planen und dabei das erwartbare Wachstum der Verkehrsströme berücksichtigen", so der Präsident der IHK Flensburg, Uwe Möser, Geschäftsführer der Allgemeinen Flensburger Autobus Gesellschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer