Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138691

Bayerischer Handwerkstag (BHT): Bayerisches Handwerk zu steigenden Lohnzusatzkosten

Traublinger: "Negativer Effekt für den Binnenmarkt"

(lifePR) (München, ) "Eine Erhöhung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung, die Unions- und FDP-Fraktion aktuell diskutieren, wäre für den angespannten Arbeitsmarkt das falsche Signal", kritisiert Heinrich Traublinger, Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT). Angesichts des befürchteten Anstiegs der Arbeitslosigkeit im kommenden Jahr müssten die Lohnzusatzkosten eher gesenkt als erhöht werden, fordert der BHT-Präsident. Traublinger: "Um Arbeitsplätze zu erhalten, braucht der Binnenmarkt dringend Auftrieb. Höhere Arbeitskosten bewirken aber das genaue Gegenteil." Im Koalitionsvertrag hatten Union und FDP vereinbart, den Gesamtbeitrag zu den Sozialversicherungen unter 40 Prozent zu halten. Dies müsse unbedingt eingehalten werden, so der BHT-Präsident.

Auch wenn die prekäre Haushaltslage der Bundesregierung enge Grenzen setzt, warnt das bayerische Handwerk davor, Arbeit in Deutschland wieder zu verteuern. Traublinger: "Die Politik hat in letzter Zeit Fortschritte bei der Reduzierung der Lohnzusatzkosten gemacht. Wenn man jetzt umschwenkt, ist ein weiterer Anstieg nur eine Frage der Zeit. Die Haushaltslöcher müssen durch Einsparungen, nicht durch Abgabenerhöhungen gestopft werden."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer