Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346863

Für Print-Liebhaber: MAX ist da

(lifePR) (München, ) Am kommenden Donnerstag (13. September) erscheint die MAX-Ausgabe des Jahres 2012. Das aufwendig produzierte Lifestyle-Magazin bietet auf 196 Seiten "55 Gründe, das Leben genau jetzt richtig gut zu finden", zum Beispiel, warum man den deutschen Winter in Rio de Janeiro feiern sollte. Die Redaktion um Chefredakteur Nikolaus Albrecht erzählt Geschichten rund um Lifestyle-Trends, Mode, Technik und Architektur, stellt 48 Fashion-Blogger vor und zeigt opulente Bildstrecken, unter anderem zu Erotik sowie Kunst. Ein 45-seitiges Berlin-Special zeichnet Porträts von Menschen und Orten, die Deutschlands Hauptstadt prägen, und erklärt, warum viele Hipsters aktuell vom Osten zurück in den Westen der Metropole ziehen. Das Cover ziert Vanessa Hegelmaier, eines der momentan erfolgreichsten deutschen Top-Models, die zudem mit einer großen Modestrecke im Heft vertreten ist.

Andreas Mayer, Geschäftsführer der Burda News Group: "Die MAX-Ausgabe 2012 ist ein Bekenntnis zu hochwertigem Magazinjournalismus, sie verbindet spannende Inhalte mit optischer Opulenz und edler Haptik. Die Marke MAX genießt nach wie vor einen hervorragenden Ruf bei Trend-orientierten Zielgruppen, die bereit sind, für attraktive Print-Produkte auch Geld auszugeben. Diesen Lesern bietet MAX wie im Vorjahr mit einem außergewöhnlichen Konzept-Heft eine Heimat."

Das Heft kostet 6,- Euro, die gedruckte Auflage beträgt 100.000 Exemplare.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer