Montag, 26. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152439

Die Deutschen mögen es grün

Eine repräsentative Umfrage von DAS HAUS zeigt, wie naturverbunden die Deutschen leben

(lifePR) (München, ) Die Deutschen legen Wert darauf, im Einklang mit der Natur zu leben und möglichst oft Pflanzen um sich herum zu haben. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von DAS HAUS (Ipsos, 1.000 Befragte), nach der 66 Prozent sagen: "Grün ist eine Lebenseinstellung: Ich lebe umweltbewusst!" Ein weiterer Beleg dafür, wie wohl sich die Deutschen im Grünen fühlen: 70 Prozent gehen viel in der Natur spazieren.

Mehr als die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) kümmert sich regelmäßig um den Garten, fast ebenso viele haben ihren Hof begrünt oder planen es (51 Prozent). Und jeder vierte Deutsche (28 Prozent) gießt im Sommer sogar regelmäßig den öffentlichen Straßenbaum vor dem Haus.

40 Prozent der Befragten holen sich das Grün in die eigenen vier Wände, indem sie Kräuter in der Küche ziehen, ebenso viele kaufen sich oft einen Strauß Blumen. Wer keinen grünen Daumen hat, greift zur Fototapete - jeder zwanzigste Deutsche kleistert die als Grün-Ersatz an die Wand. Und jeder Fünfte (21 Prozent) begrünt das Dach oder die Fassade.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eurojackpot klettert auf rund 64 Millionen Euro: Gibt es einen neuen Rekordgewinn?

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Es wäre der perfekte Start in den Herbst: Der Eurojackpot ist pünktlich zum offiziellen kalendarischen Jahreszeitenwechsel in die Höhe geschnellt....

Deutsche glauben an Glücksbringer und Glücksrituale

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Ob Glückscent, Erfolgspullover oder Heiligenbild: Mehr als 40 Prozent der Deutschen glauben an die Wirkung von Glücksritualen und Glücksbringern....

"Herzliche" Dachdecker beim Oktoberfesteinzug

, Freizeit & Hobby, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Mit 500 eigenhändig aus Schieferplatten geschlagenen Herzen überraschten die Dachdecker der Innung München-Oberbayern die Zuschauer am Samstag...

Disclaimer