Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63791

BurdaStyle (http://www.burdastyle.com), die führende DoItYourself-Site für Nähen und Design, feiert ihr 100.000. Mitglied!

(lifePR) (München, ) Eineinhalb Jahre nach dem Start von BurdaStyle begeistert die Website Nutzer in der ganzen Welt.

"Im Moment bekommen wir täglich etwa 500 neue Mitglieder", freut sich Co-Gründerin Nora Abousteit über den Erfolg.

Der wurde am Mittwochabend in New York ausgiebig mit Community-Mitgliedern, Designern, Kreativen aus der Digital Media -Szene und Journalisten gefeiert.

Die Philosophie von BurdaStyle ist einfach: User können sich Copyright-freie Schnitte herunterladen und diese nachnähen oder auch verändern.

Die neuen Ideen können dann wieder auf die Seite hochgeladen und von anderen Mitgliedern kommentiert, nachgenäht oder auch erweitert werden.

Die Community gibt Tipps für Einsteiger und und Fortgeschrittene, außerdem gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Seit dem Start der Website im Januar 2007 hat sich BurdaStyle zur führenden DoItYourself-Site zum Thema Nähen entwickelt: sie verzeichnet inzwischen über 4 Mio. Klicks im Monat und bietet eine Auswahl von rund 7.000 Nutzerkreationen. Vom kreativen Teenager in New York über die stylische Studentin in Australien bis zur Endvierzigerin in Deutschland - auf dem Portal tauscht sich eine internationale Community aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer