Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159009

Henner Fürtig spricht über Religion, Politik und Charisma: Der "herrschende Rechtsgelehrte" in Iran

(lifePR) (Hamburg, ) Am Mittwoch, dem 28. April 2010, spricht der Direktor des Hamburger GIGAInstituts für Nahost-Studien, Prof. Dr. Henner Fürtig, an der Helmut-Schmidt- Universität über die iranische Revolution, das Charisma des Ayatollah Chomeini und den zunehmenden Machtverlust der früheren Eliten.

Vor mehr als 30 Jahren stürzten friedliche Massendemonstrationen im Iran den herrschenden Schah von seinem Thron und trieben ihn ins Exil. Die iranische Revolution und ihr Anführer Ayatollah Chomeini errichteten einen Gottesstaat, an dessen Spitze der charismatische Führer Chomeini unangefochten stand. Seine ideologischen Verheißungen griffen vor allem die benachteiligten Bevölkerungsgruppen dankbar auf. Als sie die Versprechen verraten sahen, begann Chomeinis Einfluss zu verblassen.

Nach Chomeinis Tod 1989 konnte Nachfolger Ali Chamenei nicht an das alte Ansehen und Machtpotential anknüpfen. Prof. Henner Fürtig geht den Etappen und Brüchen der Biographie des Revolutionsführers nach, erläutert die Quellen für Chomeinis Charisma und sucht nach Gründen für die zunehmende Kritik an den Herrschaftsstrukturen.

Der Vortrag beginnt am 28. März 2010, um 19 Uhr, in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg, Holstenhofweg 85 in Hamburg-Jenfeld. Der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer