Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548836

Hochzeit unter anderen Umständen

Hirntumorpatient Thomas Baum heiratete im HELIOS Klinikum Erfurt

(lifePR) (Erfurt, ) Von jetzt auf gleich zu heiraten – daran hatten Thomas Baum und Katja Heinz nie gedacht. Doch die Diagnose Hirntumor, die Thomas Baum nach einer MRT-Untersuchung völlig überraschend erhielt, veränderte alles. Aufgrund der Größe des Tumors und des erhöhten Hirndrucks empfahl das Team der Neurochirurgie im HELIOS Klinikum Erfurt dem Patienten eine zeitnahe Entfernung.

Das Paar war sich der Risiken der komplizierten Hirnoperation bewusst. Daher entschieden sich die beiden kurzerhand, die bisher aufgeschobene Hochzeit vorzuziehen. „Die Ärzte erklärten mir, dass ich nach dem Eingriff eventuell nicht mehr sprechen oder sehen könnte. Auch Lähmungs­erscheinungen seien möglich“, sagt der 47-jährige Patient. „Mir war auch klar, dass meine Partnerin nicht so einfach über meinen Zustand informiert werden würde, wenn wir nicht verheiratet sind.“

Da eine Entlassung von Thomas Baum zu riskant gewesen wäre, setzte Katja Heinz alles daran, die Hochzeit kurzfristig im Klinikum zu realisieren. Zwei Erfurter Standesbeamtinnen trauten das Paar dann am 30. Juni 2015 – drei Tage vor der geplanten Operation – in der Klinikkapelle. „Besonders schön war, dass uns auch die Klinikseelsorgerin ihren Segen mit auf den Weg gegeben hat“, sagt die frisch gebackene Ehefrau.

In einer sechsstündigen Operation gelang es Oberarzt Dr. med. Julian Rathert, den Hirntumor zu entfernen. „Unter dem Operationsmikroskop konnten wir navigationsgestützt und unter Fluoreszenzlicht den gesamten betroffenen Schläfenlappen des rechten Gehirns sowie benachbarte betroffene Strukturen entnehmen. Dass dies komplikationslos gelang, war auch einem aufwendigen intraoperativen elektrophysiologischen Neuromonitoring zu verdanken“ sagt der Neurochirurg.

Thomas Baum überstand den Eingriff sehr gut. Er trug keinerlei neurologische Schäden davon. Schon am nächsten Tag konnte er auf die Normalstation verlegt werden. „Wichtig ist vor allem, dass man in dieser Situation nicht alleine ist. Daher bin ich für die Unterstützung, die wir von Familie, Freunden und unseren Arbeitgebern erhalten haben, sehr dankbar“, sagt Thomas Baum. Nach der erfolgreichen Operation war der lebenslustige Thüringer wieder zu Scherzen aufgelegt: „Wer kann schon sagen, dass er seine Hochzeitsnacht mit einem älteren Herrn verbracht und als Festmahl Kartoffeln, Rührei und Spinat bekommen hat?“ In ein paar Monaten wird das Ehepaar nicht nur die kirchliche Trauung nachholen. Im heimischen Garten wird es auch eine große Kaffeetafel mit vielen leckeren Torten geben.

HELIOS Klinikum Erfurt

Mit 1.282 Betten ist das HELIOS Klinikum Erfurt das größte Krankenhaus der Region und für die medizinische Versorgung der Bürger der Thüringer Landeshauptstadt und weit darüber hinaus verantwortlich. Das HELIOS Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 50 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Große Konkurrenz erfordert gezielte Marketingaktivitäten – beste Qualifikationen als Fachwirt für Marketing (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Um seine Produkte und Leistungen zu vermarkten ist gutes Marketing gefragt. Die steigende Markttransparenz, Austauschbarkeit von Produkten, gesättigte...

Disclaimer