Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153411

Platz Bar-le-Duc erhält neues Gesicht

Zentraler Umsteigepunkt in Griesheim soll auch attraktiver Treffpunkt werden

(lifePR) (Griesheim, ) Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Griesheim und der HEAG mobilo

Bereits 2006 hatte die Griesheimer Stadtverordnetenversammlung eine Neugestaltung des Platz Bar-le-Duc mit gleichzeitiger Neuordnung des öffentlichen Nahverkehrs beschlossen - mit der angekündigten Förderzusage des Landes Hessen rückt die Realisierung jetzt in greifbare Nähe.

Mit der Umgestaltung des Platz Bar-le-Duc am westlichen Rand Griesheims, unmittelbar am alten Ortskern, soll eine weitere städtebauliche Aufwertung erfolgen. Vor allem die vorhandenen Gebäude, die Infrastruktur für den Nahverkehr sowie die gesamte Platzgestaltung entsprechen nicht mehr den Anforderungen an eine ansprechende Stadtgestaltung. "Wir möchten den Platz wieder attraktiv gestalten, er soll wieder als Grünfläche Treff für Jung und Alt sein", stellt sich Bürgermeister Norbert Leber einerseits vor. Besonders wichtig ist aber auch die verbesserte Verknüpfung des Nahverkehrs.

Die beiden regionalen Buslinien aus dem Ried enden seit einigen Jahren in der benachbarten Groß-Gerauer Straße. Dies führt zu erheblichen Behinderungen, und zudem müssen die Busse auf der Rückfahrt durch den alten Stadtkern Griesheims mit enger Straßenführung. "Die Anwohner sind mit dieser Situation verständlicherweise nicht einverstanden", so Leber.

Gemeinsame Haltestelle für Bus und Bahn

Aus diesem Grund wird die gesamte Haltestelle nach Osten in Höhe der Horst-Schmidt-Halle verlegt.
Dort fahren die Busse dann direkt von der Wilhelm-Leuschner-Straße an die gemeinsame Haltestelle.
Die HEAG mobilo und der DADINA (Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation) sind für die Stadt Griesheim zuverlässige Partner für die Verbesserung des Nahverkehrs.

"Bus und Bahn werden künftig optimal verknüpft - die gesamte Infrastruktur ist modern und auch barrierefrei, so gehören neben Fahrkartenautomaten und Fahrgastunterständen auch dynamische Fahrgastinformationen zur Ausstattung. Für Fahrgäste bedeutet das kurze Wege und ein schnelles Umsteigen", erläutert HEAG mobilo Geschäftsführer Karl-Heinz Holub. Ein neues Überholgleis für die Straßenbahn soll zudem unnötige Wartezeiten vermeiden und für mehr Pünktlichkeit bei den Bahnen sorgen.

Neues Bistro am Kochschulhaus

Mit der neuen Haltestelle wird es in unmittelbarer Nachbarschaft auch einen neuen Gebäudekomplex geben. Direkt im Anschluss an das Kochschulhaus entsteht ein eingeschossiger Pavillon mit einer Flachdachkonstruktion Die Planung des Architekten Werner Hochrein ("Büro Werkstatt" aus Darmstadt) sieht drei wichtige Funktionen unter einem Dach vor: Bistro, öffentliche Toiletten und ein Sozialraum für das Fahrpersonal von Bus und Bahn.

Ansonsten soll der offene Platzcharakter mit Grünfläche weitgehend erhalten bleiben, südlich ist eine kleine Mauer vorgesehen, die als Sitzmöglichkeit genutzt werden kann und auch eine neue kleine Brunnenanlage soll für entsprechendes Flair sorgen.

Weiterhin gibt es Verbesserungen für Abstellanlagen von Fahrrädern (auch an drei weiteren Haltestellen) und einen neuen Park and Ride-Parkplatz an der Groß-Gerauer Straße. Die Umgestaltung der Verkehrsfläche im Bereich der Wendeanlage ist umfassend. Begleitendes Bauprojekt der Stadt Griesheim ist die zusätzliche Erweiterung der Bike and Ride-Anlagen an drei Straßenbahnhaltestellen entlang der Wilhelm-Leuschner-Straße. "Über 40 Prozent aller Wege in Griesheim werden mit dem Fahrrad erledigt. Mit 40 zusätzlichen Abstellplätzen reagieren wir auf die Wünsche der Griesheimer Bürger", stellt Leber in Aussicht.

Möglicher Baubeginn im Sommer

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro, wobei ein Großteil über Landesmittel im Rahmen der ÖPNV-Förderung erwartet wird. "Leider hat sich dies zeitlich alles verzögert, das konnten wir nicht beeinflussen", so Leber. Deshalb hoffen alle Beteiligten, dass der Bewilligungsbescheid bis Ende Mai vorliegt, so dass mit den Arbeiten im Sommer begonnen werden kann. "Alles wartet jetzt auf grünes Licht aus Wiesbaden. In der gesamten Maßnahme sehen wir eine deutliche Aufwertung des Platzes, eine weitere Verbesserung unseres Nahverkehrsangebots und eine wesentliche Entlastung der Verkehrssituation für alle Anwohner", erläutert der Bürgermeister.

Während der Baumaßnahme wird es innerhalb der Stadtverwaltung eine zentrale Anlaufstelle für Bürger geben, damit aktuelle Informationen vermittelt oder Fragen beantwortet werden können. Beim Griesheimer Umweltamt laufen alle Fäden in der Projektleitung zusammen.

Sie können Ihr Abonnement jederzeit unter www.heagmobilo.de/site/pres3.html ändern oder kündigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer