Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61082

BGH erleichtert Sonderkündigungsrecht für Vermieter

Vereinfachte Kündigung des Mieters im Wohnhaus des Vermieters

(lifePR) (Berlin, ) Vermieter können vom Sonderkündigungsrecht für eine zweite Wohnung in dem von ihnen selbst genutzten Haus auch dann Gebrauch machen, wenn neben diesen beiden Wohnungen noch Gewerberäumlichkeiten oder andere einzelne Zimmer vorhanden sind. Auf eine entsprechende Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 25. Juni 2008 weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund hin (Az. VIII ZR 307/07).

Mit diesem Urteil folgt der Bundesgerichtshof dem Willen des Gesetzgebers, der eine Erleichterung der Kündigung von Wohnraum in der vom Eigentümer selbst bewohnten Immobilie mit der Mietrechtsreform 2001 erreichen wollte. Aufgrund der räumlichen Nähe hat der Vermieter vereinfachte Möglichkeiten zur Kündigung. Dieses gilt auch dann, wenn Mieter und Vermieter keine gemeinsam genutzten Räume und Flächen, wie etwa ein Treppenhaus oder einen Hauseingang, haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine Hausdurchsuchung wegen 57 wütender Mails an die Polizei?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die Polizei – dein Freund und Helfer! Ganz so wohl gelitten sind die Gesetzesschützer aber nicht bei jedem. Insgesamt 57 wütende E-Mails versendete...

Wann ist eine Taschenkontrollen im Supermarkt erlaubt?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Niemand muss stichprobenartige Taschenkontrollen im Supermarkt über sich ergehen lassen. Dies gilt auch dann, wenn sie per Hinweisschild angekündigt...

Kann man ohne Kreditkarte ein Auto mieten?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

In den allermeisten Fällen verlangen Autovermieter spätestens bei der Abholung des Mietwagens eine Kreditkarte. Diese muss in der Regel auch...

Disclaimer