Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545225

Hasselblad bestellt Uwe Moebus wieder als Geschäftsführer Deutschland

(lifePR) (Ahrensburg, ) Uwe Moebus, erfahrene und anerkannte Führungskraft der Imaging-Branche wurde als Geschäftsführer für Hasselblad Deutschland wieder bestellt.

Mit bis Dato über 20 Jahren Berufserfahrung in der Prepress- und Fotoindustrie startete Uwe Moebus seine Laufbahn bei Hasselblad 2004 und war maßgeblich bei der Migration des Unternehmens von der analogen zur digitalen Fotografie beteiligt.

Er hatte das Unternehmen für kurze Zeit verlassen, ist aber nun in leitender Funktion zurück, um wieder die Verantwortung für Hasselblad Deutschland zu übernehmen.

Moebus sagte: "Ich freue mich sehr zu Hasselblad zurück zu kehren, einem zukunftsweisenden Unternehmen voll neuer Energie, bin begeistert über die neue strategische Ausrichtung dieser traditionsreichen Marke und darüber eine aktive Rolle bei dieser Entwicklung zu übernehmen."

Perry Oosting, Hasselblad CEO: "Wir sind sehr glücklich, Uwe wieder bei Hasselblad zu haben. Seine Erfahrung und Leidenschaft für unsere Marke sind eine wesentliche Unterstützung, um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen. "

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer