Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153358

Winn: "Gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung sind auch eine Investition in die Zukunft"

Hartmannbund sieht nach Warnstreik Arbeitgeber am Zug

(lifePR) (Berlin, ) Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Prof. Dr. Kuno Winn, hat die heutigen Arbeitsniederlegungen und Proteste der Klinikärzte als klares Signal ihrer Streikbereitschaft bewertet. "Die kommunalen Arbeitgeber wissen nun, dass sie mit der Entschlossenheit unserer Kolleginnen und Kollegen zu rechnen haben", sagte Winn. Es liege jetzt am Arbeitgeberverband, eine weitere Eskalation zu vermeiden und zeitnah ein angemessenes - und damit deutlich verbessertes - Angebot vorzulegen. Wenn dafür am Verhandlungstisch keine klare Bereitschaft erkennbar sei, müsse die Auseinandersetzung mit weiteren Streikmaßnahmen an den Kliniken fortgesetzt werden.

Winn: "Andere Arbeitgeber und Branchen haben längst erkannt, dass sie mit einer leistungsgerechten Bezahlung ihrer hochqualifizierten Mitarbeiter vor allem in die Zukunft ihrer Unternehmen investieren. Die Klinikbetreiber in Deutschland wären gut beraten, dieser Einsicht nicht zu spät zu folgen."

Hartmannbund - Verband der Ärzte Deutschlands e.V.

Der Hartmannbund vertritt als einziger politischer Verband die Belange aller Ärzte, Zahnärzte und Medizinstudenten in Deutschland und setzt sich für ihre wirtschaftlichen, beruflichen und sozialen Interessen ein. Darüber hinaus bietet er seinen Mitgliedern neben qualifizierten Beratungen zu rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen auch Fortbildungen und ein umfangreiches Informationsangebot.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cool durch die Grippewelle

, Gesundheit & Medizin, pervormance international GmbH

Die Grippewelle hat Europa fest im Griff. In Frankreich starben innerhalb von 15 Tagen 13 Menschen. Auch in Deutschland gab es erste Todesopfer....

Systematische Behandlung von Parodontopathien: Vorbericht publiziert

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Welche Vor- und Nachteile verschiedene Behandlungen bei entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontopathien) bieten, ist Gegenstand...

DMRZ.de Dokumenten-Management macht das Gesundheitswesen digitaler

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Kunden des Deutschen Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) werden noch digitaler. Mit dem Dokumenten-Management (DMS) von DMRZ.de ist es ab sofort möglich,...

Disclaimer