Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65346

Osterweiterung: HANWAG-Vertrieb in Bulgarien

Konstantin Ivantchev verstärkt Außendienst

(lifePR) (Vierkirchen, ) Ab sofort wird der Bergschuh-Spezialist HANWAG in Bulgarien durch Konstantin Ivantchev vertreten. Ivantchev ist ein Kenner der bulgarischen Sportbranche: Bereits seit 1994 vertreibt er renommierte Sportmarken in der Balkanrepublik. Sitz des Unternehmens ist die bulgarische Hauptstadt Sofia.

Mit der Agentur IVANTCHEV hat der bayerische Bergsportschuster HANWAG einen starken Vertriebspartner für den schnell wachsenden bulgarischen Markt gefunden. Jürgen Siegwarth, Vertriebs- und Marketingleiter bei HANWAG, sagt: "Die Gebirgswelt auf dem Balkan ist einzigartig und das Thema Outdoor boomt in Bulgarien. Wir freuen uns, mit Konstantin einen Partner gefunden zu haben, der die besten Voraussetzungen für ein Engagement in der Region mitbringt." Konstantin Ivatchev freut sich über die Zusammenarbeit: "Ein hochwertiges Produkt 'made in Europe', ein verlässlicher Lieferant und eine zufriedene Kundschaft: Was will man als Importeur mehr?"

Kontakt:
Herr Konstantin Ivantchev
Ivantchev EOOD
blvd. Maria Luiza 78 A
1202 Sofia
Bulgaria

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die vier Megatrends für Tagungsplaner

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Mit dem Trendbook tagungsplaner.de 2017 erhalten Veranstaltungsplaner einen Marktüberblick zu den neuesten Trends der MICE-Branche, Tagungshotels,...

Danziger Professorinnen und Professoren in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften zu Gast

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Vom 4. bis 10. Dezember 2016 begrüßt die Fakultät Wirtschaftswissensch­aften der Hochschule Bremen (HSB) Gäste aus Danzig: Zur polnischen Delegation...

App "Ankommen" für Asylsuchende: Jetzt auch als Website - BR übergibt Projekt an BAMF

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA), dem Bayerischen Rundfunk (BR) und dem...

Disclaimer